Weltpremiere von Tomason-Rad „TN17“

Montag, 10. Oktober 2016 | 0 Kommentare
 
Das Aussehen des „TN17“ genannten Tomason-Rades unterscheidet sich je nachdem, ob es auf der Fahrer- oder auf der Beifahrerseite ans Fahrzeug montiert werden soll
Das Aussehen des „TN17“ genannten Tomason-Rades unterscheidet sich je nachdem, ob es auf der Fahrer- oder auf der Beifahrerseite ans Fahrzeug montiert werden soll

Die Tuningspezialisten der Essener Tomason GmbH bringen mit dem „TN17“ genannten Modell in der Farbe Titanium Diamond Polished ein ganz besonderes Raddesign auf den Markt: Dessen Aussehen unterscheidet sich nämlich je nachdem, ob es auf der Fahrer- oder auf der Beifahrerseite ans Fahrzeug montiert wird. „Dies ist natürlich noch keine Neuheit, die man als Weltpremiere betiteln kann, laufrichtungsgebundene Alufelgen sind für viele Szenekenner schon ein alter Hut“, weiß man zwar auch bei dem Anbieter aus dem Ruhrgebiet. Doch mit dem zur Tuningsaison 2017 erscheinenden Rad in Größen von 8.0×18 bis 8.5×20 Zoll mit Lochkreisen von 4×100 bis 5×120 sowie Einpresstiefen zwischen 30 und 45 Millimetern sei Tomason der erste und einzige Hersteller, der für ein solche laufrichtungsgebundenen Räder zugleich auch eine ABE anbiete. „Die Räder sind für die gängigsten Fahrzeuge eintragungsfrei, sodass die kommende Umrüstsaison für Händler und Kunden gleichermaßen stressfrei verläuft“, verspricht das Unternehmen. cm

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Produkte, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *