Über 220.000 Besucher kommen zur Intermot

Montag, 10. Oktober 2016 | 0 Kommentare
 
 
 

Die internationale Motorrad- und Rollermesse Intermot in Köln hat nach Angaben der Veranstalter alle bisherigen Rekorde übertroffen. Laut der Koelnmesse GmbH sind mehr als 220.000 Besucher aus 95 Ländern bei der Ende vergangener Woche zu Ende gegangenen Veranstaltung gezählt worden, die sich vor Ort über die neuesten Produkte und Dienstleistungen von gut 1.130 ausstellenden Unternehmen aus 40 Ländern – 17 Prozent mehr als zwei Jahre zuvor – informierten. „Die Intermot 2016 war ein Mega-Event mit herausragenden Ergebnissen“, freut sich Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messegesellschaft, angesichts dessen. „Wir haben mit neuen Konzepten und speziell mit der Integration der Customizing-Welt eine neue Ära eingeläutet, getragen von Individualität, Emotionalität und Begeisterung“, ergänzt er. Auch Reiner Brendicke, Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM), zieht eine positive Bilanz. „Das hervorragende Besucherergebnis beispielsweise mit mehr Fachbesuchern aus Italien beweist: Die Branche ist innovativ und zukunftsorientiert aufgestellt. Die Industrie hat mit neuen Modellen und Konzepten die Trends der Zeit umgesetzt – hin zu mehr Individualität und Alternativen für junge Einsteiger. Die Jugend entdeckt das motorisierte Zweirad wieder, sei es in der urbanen Mobilität oder als Ausdruck eines Lifestyles“, meint er. „Die große Zahl an Premieren und die weltweite mediale Resonanz, besonders in Online- und viralen Medien, im Vorfeld und während der Messetage unterstreichen die Bedeutung der Intermot als wichtigster Treffpunkt der Motorradcommunity. Branche und Szene treffen sich immer am wichtigsten Spot, und der ist für die Motorradwelt in Köln“, so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse, mit Verweis schon auf die nächste Intermot, die in zwei Jahren für die Zeit vom 3. bis zum 7. Oktober 2018 terminiert ist. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *