ETRMA entscheidet über Nokian-Tyres-Reifentestinitiative – und findet klare Worte

Freitag, 7. Oktober 2016 | 0 Kommentare
 
In einem Statement auf Nachfrage der NEUE REIFENZEITUNG findet die ETRMA nun deutliche Worte zur Nokian-Tyres-Initiative in Bezug auf branchenweit gültigen „ethischen Reifenteststandards“ für Dritte
In einem Statement auf Nachfrage der NEUE REIFENZEITUNG findet die ETRMA nun deutliche Worte zur Nokian-Tyres-Initiative in Bezug auf branchenweit gültigen „ethischen Reifenteststandards“ für Dritte
Nachdem sich vor einigen Wochen Meinungsverschiedenheiten unter dem Dach der ETMRA zur Eingabe von Nokian Tyres in Bezug auf die Einführung von branchenweit gültigen „ethischen Reifenteststandards“ für Dritte angekündigt hatten, haben der Verband bzw. dessen Mitglieder Ende vergangener Woche nun eine endgültige Entscheidung getroffen. Auf Nachfrage der NEUE REIFENZEITUNG beim Generalsekretariat der European Tyre & Rubber Manufacturers’ Association in Brüssel hieß es dazu jetzt, die ETRMA-Mitglieder hätten die Frage erörtert, ob eine Initiative zur Durchführung von Reifentests durch Zeitschriften oder andere Organisationen vonnöten sei, in deren Mittelpunkt branchenweit gültige Ethikrichtlinien für solche Tests stünden. Eine entsprechende Initiative hatte Ari Lehtoranta, President und CEO von Nokian Tyres, nach Bekanntwerden von Reifentestmanipulationen im eigenen Unternehmen der ETRMA zur Diskussion und Entscheidung vorgelegt. Der Beschluss fiel nun deutlich aus und das offizielle Statement der ETRMA dazu lässt ebenfalls an Klarheit wenig zu wünschen übrig.

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *