Pirelli sticht Yokohama nach 33 Jahren beim Macau Grand Prix aus

Donnerstag, 29. September 2016 | 0 Kommentare
 
33 Jahre lang hatte Yokohama Rubber Reifen für den Macau Grand Prix geliefert, jetzt sucht die FIA überraschend den Schulterschluss mit  Formel-1-Ausrüster Pirelli
33 Jahre lang hatte Yokohama Rubber Reifen für den Macau Grand Prix geliefert, jetzt sucht die FIA überraschend den Schulterschluss mit Formel-1-Ausrüster Pirelli

Nach immerhin 33 Jahren als exklusiver Ausrüster des in Asien überaus populären Macau Grand Prix’ verliert Yokohama Rubber diese Rolle nun erstmals in der Geschichte des Rennens als FIA-reguliertes Formel-3-Rennen. Wie der Motorsportweltrat der FIA dazu gestern in einem schlichten Zweizeiler mitteilt, habe man Pirelli als exklusiven Reifenausrüster des FIA Formula 3 World Cups ausgewählt, der vom 17. bis 20. November beim Macau Grand Prix stattfindet. Medienberichten zufolge hätten sich Pirelli, Yokohama wie auch Hankook um die Ausrüstung des Rennens bei der FIA beworben, wobei schlussendlich unter den Angeboten aus Japan und Italien ausgewählt worden sei. Die FIA hatte sich erstmals intensiv um die Ausrichtung der Veranstaltung kümmern müssen, nachdem sich Organisator Bary Bland vor einigen Wochen zurückgezogen hatte; in vielerlei Medien war danach zu lesen, wie das „prestigeträchtigste Formel-3-Rennen der Welt im Chaos versinkt“. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *