Falken startet beim 48. ADAC Barbarossapreis

Freitag, 23. September 2016 | 0 Kommentare
 
Am Steuer sitzen am 24. September Peter Dumbreck und Martin Ragginger.
Am Steuer sitzen am 24. September Peter Dumbreck und Martin Ragginger.

Nach einer Exkursion zum Red Bull Air Race am Lausitzring ist der Falken Porsche 911 GT3 R wieder zurück in der „Grünen Hölle“ und tritt am 24. September beim achten Wertungslauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburging-Nordscheife an. Am Steuer sitzen Peter Dumbreck und Martin Ragginger.

Peter Dumbreck fährt seit 2007 für Falken-Motorsports. 1994 gewann der Schotte die Formel Vauxhall Junior, 1996 die britischen Formel Vauxhall Meisterschaft, 1998 die japanische Formel 3 Meisterschaft und den Macau Grand Prix. Von 2000 bis 2005 trat Dumbreck als Mercedes- und Opel-Werksfahrer in der DTM an. Er erzielte zwei Siege – einen davon am Lausitzring – und wurde 2001 Dritter in der Gesamtwertung. Seit 2005 startet Peter in verschiedenen GT-Meisterschaften, wie etwa in der japanischen GT-Serie, der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und der Blancpain Endurance Series.

Martin Ragginger begann seine Karriere 1997 im Kartsport und fährt seit 2010 für Falken. 2005 wechselte der Salzburger in die Formel BMW und wurde in seinem Debütjahr Dritter in der Rookiewertung. 2007 erfolgte die Aufnahme ins Porsche Junior Team. In den folgenden Jahren startete „Raggi“ beim Porsche Carrera Cup (im Rahmen der DTM) und beim Porsche Supercup (im Rahmen der Formel 1). 2010 gewann Ragginger das 24h von Spa-Francorchamps und erhielt als Gewinner des GT2 European Cups von FIA-Präsident Jean Todt die Auszeichnung zum „Talent of the Year“. Zwischenzeitlich gehörte Ragginger zu den meistbeschäftigten Porsche-Piloten weltweit.

Der „48. ADAC Barbarossapreis“ startet am Samstag, den 24. September 2016 um 12 Uhr.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *