Nach F1-Tests: Pirelli will keine neuen Reifen in der laufenden Saison einführen

Montag, 19. September 2016 | 0 Kommentare
 

Bei den Formel-1-Rennen in Spa und in Monza hatte Pirelli eine neue Reifenkonstruktion getestet, die die Reifen besser vor äußeren Beschädigungen schützen sollte. Der ursprüngliche Plan war dabei, die neue Reifen – bei gleichbleibenden Mischungen – bereits zum Großen Preis von Malaysia einzusetzen. „Nach dem Feedback der Teams musste dieser Plan allerdings verworfen werden, Pirelli bringt 2016 keine neuen Reifen mehr“, heißt es nun aber bei Motorsport-Total.com. „Dass wir die neue Spezifikation einführen wollten, bedeutet nicht, dass wir irgendwelche Zweifel an der aktuellen Spezifikation haben“, so Mario Isola. Der Grund für die Abkehr vom bisherigen Plan sei klar: „Es gab leider Ungereimtheiten zwischen den Teams. Wir haben nicht von allen das gleiche Feedback erhalten“, wird der Pirelli-Rennleiter von dem Medium zitiert. Änderungen am Reifen während der laufenden Saison seien nur möglich, wenn alle Teams zustimmen; die Ausnahme sind Änderungen zugunsten der Sicherheit. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *