Kindern kommt 5.000-Euro-Spende von Michelin Bad Kreuznach zugute

Mittwoch, 14. September 2016 | 0 Kommentare
 
Übergabe des Symbolschecks durch Werkdirektor Christian Metzger (Dritter von links) gemeinsam mit Heinz Fassig und Peter Mündnich (rechts im Bild) vom Michelin-Werkschor Bad Kreuznach an Dr. André Borsche (Dritter von rechts) und Dr. Oscar Romero sowie dessen OP-Schwester Magda Lazarte (links im Bild)
Übergabe des Symbolschecks durch Werkdirektor Christian Metzger (Dritter von links) gemeinsam mit Heinz Fassig und Peter Mündnich (rechts im Bild) vom Michelin-Werkschor Bad Kreuznach an Dr. André Borsche (Dritter von rechts) und Dr. Oscar Romero sowie dessen OP-Schwester Magda Lazarte (links im Bild)

Christian Metzger, Direktor des Michelin-Werkes Bad Kreuznach, und die beiden Vorsitzenden des Michelin-Werkchores Heinz Fassig und Peter Mündnich haben eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an Dr. André Borsche von Interplast Bad Kreuznach und Dr. Oscar Romero von der Klinik für schwerverbrannte Kinder in Cochabamba (Bolivien) übergeben. Bei einem Benefizkonzert des Werkchores, des Musikvereins Bretzenheim und weiterer Solisten Mitte des Jahres in dem neuen Logistikzentrum des Reifenherstellers hatten die rund 500 Besucher annähernd 2.900 Euro für den guten Zweck gespendet. Der Chor rundete die Summe auf und Michelin ergänzte die Spenden um 1.000 Euro. Weitere 1.000 Euro kamen von dem Unternehmen Depotpack, einem Logistikpartner von Michelin. „Das Konzert anlässlich des 50-jährigen Jubiläums unseres Standorts und der gleichzeitigen Einweihung unserer neuen Lagerhalle war ein besonderes Ereignis und ein großer Musikgenuss“, so Christian Metzger. „Wir freuen uns, dieses Event mit einem guten Zweck zu verbinden. Denn dies entspricht auch den Unternehmenswerten von Michelin. Mit unserem Engagement übernehmen wir aktiv Verantwortung für unsere Region und Menschen, die Hilfe benötigen“, ergänzt er. „Das Geld werden wir für unsere gemeinsame Arbeit in der Kinderstation von Dr. Romero verwenden“, freuen sich Dr. Borsche, selbst Besucher des Konzertes im Juni, und Dr. Romero über die Zuwendung. „Ende September reise ich mit einem zehnköpfigen Interplast-Team nach Bolivien, um schwerverbrannte Kinder kostenlos zu operieren und ihnen so eine neue Lebensqualität zu geben“, so der Mediziner mit Blick auf den seit 2010 bereits fünfte Einsatz in der 2.600 Meter hoch gelegenen Stadt in den Anden. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *