BMW feiert 100 Jahre und Pirelli feiert mit

Dienstag, 13. September 2016 | 0 Kommentare
 
Pirelli präsentierte sich und sein Nachhaltigkeitskonzept anlässlich des 100-jährigen Jubiläums von BMW vor der BWM-Welt in München
Pirelli präsentierte sich und sein Nachhaltigkeitskonzept anlässlich des 100-jährigen Jubiläums von BMW vor der BWM-Welt in München

Mit einer „Show der Superlative“ feierte die BMW AG am vergangenen Sonnabend in München ihren 100. Geburtstag. Thomas Gottschalk moderierte die „Festival Night“ im Münchner Olympiastadion, in der musikalische Top Acts der U- und E-Musik das Publikum bestens unterhielten. Die Münchner Philharmoniker spielten auf, Simply Red, Lena und Sunrise Avenue heizten ein. BMW selbst präsentierte den Zuschauern automobile Highlights von den Anfängen des Konzerns bis heute. Als langjähriger Wegbegleiter ließ es sich Pirelli nicht nehmen, dem Automobilkonzern herzlich zum Jubiläum zu gratulieren und sich selbst entsprechend zu präsentieren.

„Gern folgte der Premiumreifenhersteller der Einladung von BMW, das Unternehmen während der Feierlichkeiten vor der BMW-Welt zu präsentieren“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Dort informierte der italienische Reifenhersteller zahlreiche Gäste über das Nachhaltigkeitskonzept des Unternehmens. „Dieses setzt bereits bei der Produktion der benötigten Rohstoffe an. So unterstützt Pirelli indonesische Kautschukbauern dabei, ihre Kautschukbaumplantagen umweltgerecht zu betreiben. Dank gezielter Ausbildung können sie die Produktivität ihrer Plantagen erhöhen, ohne dadurch die Umwelt zu schädigen.“

Pirelli will „Natur schützen, Zukunft gestalten, Mobilität garantieren“ und gab zum BMW-Jubiläum am vergangenen Wochenende entsprechende Einblicke in das Unternehmen und dessen Produkte

Pirelli will „Natur schützen, Zukunft gestalten, Mobilität garantieren“ und gab zum BMW-Jubiläum am vergangenen Wochenende entsprechende Einblicke in das Unternehmen und dessen Produkte

Ein weiteres Nachhaltigkeitsprojekt von Pirelli ist die Entwicklung von Ultra-High-Performance-Reifen, die Naturkautschuk der Guayule enthalten. Guayule ist keine Nahrungspflanze, wächst in Wüstengebieten und gedeiht mit wenig Wasser sowie ohne Pestizide. „Daher ist sie eine umweltgerechte Alternative zum Kautschukbaum“, so der Hersteller.

Beachtliche Erfolge in der Umweltverträglichkeit habe Pirelli auch bei der Herstellung der Reifen selbst erzielt. So habe der Konzern seinen Wasserverbrauch zwischen 2009 und 2015 um 42 Prozent reduziert. Im selben Zeitraum sei der Anteil der aufbereiteten Produktionsabfälle von 73 auf 91 Prozent gestiegen. „Umweltverträglich sind auch die Reifen selbst. Dank vielfältiger technischer Innovationen konnten ihre Werte in den Kategorien Rollwiderstand, Geräuschemission und Gewicht in den vergangenen zehn Jahren erheblich gesenkt werden, während ihre Haltbarkeit deutlich stieg. Das macht ihren Einsatz wirtschaftlicher, schont natürliche Ressourcen und reduziert die Zahl der Altreifen.“ Von diesen Vorzügen profitierten nicht zuletzt auch Automobile von BMW.

„Gemeinsam mit maßgeschneiderten Erstausrüstungsreifen von Pirelli bilden sie seit vielen Jahrzehnten eine exzellente Kombination, die sich durch ein Höchstmaß an Fahrsicherheit und Fahrkomfort auszeichnet. Auf das jeweilige Modell individuell exakt abgestimmt, lassen die Reifen die Kunden des Automobilkonzerns maximale Performance bei größtmöglicher Sicherheit erfahren. Hoch entwickelte Profile und spezielle Materialmischungen ermöglichen auf jeder Fahrbahn optimale Traktion und Fahreigenschaften. Diese Technologie garantiert, dass Kunden von BMW auch in den kommenden 100 Jahren das genießen können, was ihnen am Herzen liegt: Freude am Fahren.“ ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *