Supplier Awards: Pirelli will gemeinsam mit Lieferanten wachsen

Donnerstag, 8. September 2016 | 0 Kommentare
 
Pierluigi de Cancellis, Direktor der Abteilung Einkauf des Pirelli-Konzerns, übergab heute in Mailand die „Pirelli Supplier Awards 2016“
Pierluigi de Cancellis, Direktor der Abteilung Einkauf des Pirelli-Konzerns, übergab heute in Mailand die „Pirelli Supplier Awards 2016“

Globale Präsenz, Innovationen, Qualität, Schnelligkeit, Nachhaltigkeit sowie Serviceniveau: Anhand dieser Kriterien bewertete Pirelli in den vergangenen Wochen seine Zulieferer. Heute ehrte der Reifenhersteller neun Unternehmen für ihre besonderen Leistungen in den vergangenen zwölf Monaten mit den „Pirelli Supplier Awards 2016“. Die fünfte Preisverleihung dieser Art seit 2012 fand am Mittag im Castello degli Arcimboldi am Mailänder Hauptsitz des Konzerns statt. Dort verliehen Marco Tronchetti Provera, Vice Chairman und CEO von Pirelli, sowie Pierluigi de Cancellis, Direktor der Abteilung Einkauf des Konzerns, die Preise an die neun Gewinner. Die ausgezeichneten Zulieferer agieren in ganz unterschiedlichen Branchen wie Eventmanagement, IT-Lösungen, Logistik und Rohstoffproduktion. Ähnlich breit gestreut sind die Herkunftsländer der Unternehmen: Sie kommen unter anderem aus Indien, Deutschland, China und den USA. Das entspricht der internationalen Ausrichtung von Pirelli.

Die Gewinner der „Pirelli Supplier Awards 2016“ sind:

  • Glanzstoff Sicrem: Das italienische Unternehmen stellt hochfeste technische Viskosegarne her.
  • Trinseo: Die amerikanische Gruppe ist auf die Produktion von synthetischem Gummi spezialisiert.
  • Wuxi Quechen Silicon Chemical: Das chinesische Unternehmen beliefert Pirelli mit Silika.
  • Birla: Das indische Unternehmen erzeugt Industrieruße.
  • Prashida Aneka Niaga: Der Zulieferer aus Indonesien versorgt Pirelli mit Naturkautschuk.
  • Hewlett Packard Enterprise: Der Konzern aus den USA zählt zu den international führenden IT-Unternehmen.
  • Alpha Technologies: Der Betrieb aus den USA entwickelt und produziert Laborinstrumente für die Forschung und Entwicklung.
  • Fandango: Das italienische Unternehmen ist im Eventbereich tätig.
  • DHL Express: Das deutsche Unternehmen ist ein führender Logistikdienstleister.

Pirelli legt größten Wert auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit seinen Zulieferern, denn diese Unternehmen seien für die erfolgreiche Realisierung der Konzernstrategie entscheidende strategische Geschäftspartner, heißt es dazu in einer Mitteilung.

Pierluigi de Cancellis, Direktor Einkauf beim Reifenhersteller: „Mit seinen Produkten fokussiert sich Pirelli zunehmend auf die Premiumsegmente. Auch aus diesem Grund achtet der Konzern in den Beziehungen zu seinen Lieferanten auf Flexibilität, Schnelligkeit, Transparenz sowie kontinuierliche und nachhaltige Innovationen. Wir betrachten diese Unternehmen als echte Partner, die das gleiche Ziel anstreben wie wir: Wir wollen weiterhin gemeinsam Wachstum erzielen. Neben den Herstellern von Rohstoffen für die Produktion haben wir unter anderem auch Unternehmen aus der Logistik und der IT-Branche ausgezeichnet. Das zeigt, wie vielfältig die Erfahrung, die Kompetenz und das Know-how der Externen sind. Ihre innovativen Produkte und Leistungen, kombiniert mit den Fähigkeiten von Pirelli, münden in den weltweiten Erfolg des Premiumreifenherstellers.“

Die Abteilung Einkauf von Pirelli besteht aus 176 Spezialisten, die weltweit für den Konzern tätig sind. Rund 40 davon arbeiten am Firmensitz in Mailand. Jährlich wählt die Abteilung rund 9.500 Zulieferer aus und verwaltet die Geschäftsbeziehungen zu ihnen. Bei der Auswahl der Zulieferer spielen Kriterien wie Sicherheitsstandards, Innovation, Risikoniveau und Effizienz innerhalb der Supply Chain die ausschlaggebenden Rollen. Dabei analysieren die Spezialisten von Pirelli nicht nur die Zulieferer selbst, sondern darüber hinaus auch deren Lieferanten. Die Pirelli Group investierte 2015 beispielsweise 3,8 Milliarden Euro in Güter und Dienstleistungen. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *