Sommerparty bei Reifen Gundlach – Lena ließ im Lager ihren „Satellite“ steigen

Donnerstag, 1. September 2016 | 0 Kommentare
 
Lena Meyer-Landrut brachte das Publikum in der Halle von Reifen Gundlach zum Singen
Lena Meyer-Landrut brachte das Publikum in der Halle von Reifen Gundlach zum Singen

Am letzten Wochenende im August lud Reifen Gundlach zum Sommerfest und über 3.000 Menschen kamen trotz brütender Hitze. Anlass der Party: Zehn Jahre betreibt das Unternehmen das Logistikzentrum mit Komplettradproduktion und ebenso zehn Jahre ist es mit der Gundlach-Stiftung für Kinder aus finanzschwachen Haushalten aktiv. Geschäftsführer Gebhard Jansen begrüßte beim Fassanstich die regionale Politik, verschiedene Nachbarn aus dem Industriegebiet wie auch etliche Reifenhersteller, die im Rahmen einer Hausmesse und als Paten für Fahrgeschäfte oder das vielfältige Essen mit von der Partie waren. „Vor zehn Jahren haben wir das Lager eröffnet – konnten in einer noch leeren Halle prima feiern, hatten scheinbar Platz für die Ewigkeit. Und heute? Wir haben mächtig angebaut und expandiert, sind zum Zulieferer der Autoindustrie gereift, feiern zwei runde Geburtstage; und haben doch wieder Platz zu wenig“, so der gut gelaunte Manager mit Augenzwinkern.

In der Tat: Seit 2006 hat sich viel getan. Reifen Gundlach liefert mit zwei Tochterunternehmen in Österreich und Ungarn ans Band der Autoproduktion und aus dem klassischen Handelshaus ist längst ein Serviceprovider geworden. Diese Wachstumsschritte wurden den Gästen aus der Region an einer großen Leinwand und auch in Führungen durch die Produktionshallen deutlich gemacht. Zudem gab die Gundlach-Stiftung einen Einblick in ihre Projekte und führte eine Verlosung durch.

Generell wurden Groß und Klein bestens unterhalten. Ein Skyshooter katapultierte die Passagiere 25 Meter in die Luft, es gab einen Klettergarten, eine Hüpfburg und Bullriding. Musikalisch wurden die Gäste von einer Big Band am Morgen unterhalten und der aus dem ZDF/KIKA bekannte Volker Rosin rockte am Nachmittag die Kids, bevor als Highlight Lena (Meyer-Landrut) ihren Satellite in den Daufenbacher Orbit feuerte.

Gut 3000 Gäste verfolgten die einstündige Show der Gewinnerin des „Eurovision Song Contest“ und es kam laut Unternehmensangaben echte Festivalatmosphäre auf. Im Zelt und auf dem Festplatz drängten sich die Gäste dicht an dicht und sangen die Lieder der 25jährigen eifrig mit. Nach einigen Zugaben übernahm dann wieder die Showband „Betty Booster“ und heizte dem Publikum kräftig ein, heißt es weiter. Und zum Abschluss des Sommertages durfte natürlich auch ein Feuerwerk nicht fehlen. cs

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *