Trelleborg kauft deutschen Dämpferspezialisten Schwab Vibration Control

Mittwoch, 10. August 2016 | 0 Kommentare
 
Trelleborg will den deutschen Dämpferspezialisten Schwab Vibration Control kaufen, dessen Produkte vorwiegend in Zügen verbaut werden
Trelleborg will den deutschen Dämpferspezialisten Schwab Vibration Control kaufen, dessen Produkte vorwiegend in Zügen verbaut werden

Die Trelleborg-Gruppe will Schwab Vibration Control, deutscher Hersteller von schwingungstechnischen Bauteilen und Systemlösungen mit Sitz in Velten, übernehmen. Wie die schwedische Unternehmensgruppe schreibt, habe man mit den Vertretern der Freudenberg-Gruppe (Weinheim), zu der Schwab Vibration Control gehört, eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Das Unternehmen soll nach Genehmigung der Übernahme, womit im vierten Quartal dieses Jahres gerechnet wird, in die Trelleborg-Sparte Industrial Solutions integriert werden. Produkte von Schwab Vibration Control befinden sich vorwiegend in Zügen; das Unternehmen machte im vergangenen einen Umsatz von rund 60 Millionen Euro. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *