Toyo-Zahlen sacken ab – „Dämpferskandal“ belastet weiter

Mittwoch, 10. August 2016 | 0 Kommentare
 
Toyo konnte im ersten Halbjahr seine Reifenabsätze in Europa deutlich steigern und vermarktete hier von Januar bis Juni rund 2,5 Millionen Reifen
Toyo konnte im ersten Halbjahr seine Reifenabsätze in Europa deutlich steigern und vermarktete hier von Januar bis Juni rund 2,5 Millionen Reifen
Die Toyo Tire & Rubber Co. Ltd. konnte im ersten Halbjahr des neuen Jahres Umsätze und Gewinne nicht halten, fuhr trotz hoher außerordentlicher Belastungen durch den „Dämpferskandal“ unterm Strich aber dennoch wieder einen Nettogewinn ein. Wie der japanische Hersteller meldet, lag der Umsatz mit 186,4 Milliarden Yen (1,64 Milliarden Euro) 4,1 Prozent unter dem des Vorjahreszeitraums. Der operative Gewinn fiel unterdessen um zehn Prozent auf 26,2 Milliarden Yen (231 Millionen Euro), während der Nettogewinn am Ende des Halbjahres bei 2,2 Milliarden Yen (19 Millionen Euro) lag; immerhin, musste das Unternehmen im Vorjahreshalbjahr doch noch ein Minus von 4,2 Milliarden Yen hinnehmen. Die Zahlen im europäischen Reifengeschäft seien hingegen „beträchtlich gestiegen“, so der Hersteller.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *