Trelleborg mit Nullwachstum, aber deutlich höherer Profitabilität

Dienstag, 19. Juli 2016 | 0 Kommentare
 
Die Sparte Trelleborg Wheel Systems konnte im zweiten Quartal dank der vollzogenen CGS-Übernahmen deutlich wachsen
Die Sparte Trelleborg Wheel Systems konnte im zweiten Quartal dank der vollzogenen CGS-Übernahmen deutlich wachsen
Die Trelleborg-Unternehmensgruppe konnte im zurückliegenden Quartal zwar – trotz vollzogener Übernahme der CGS-Gruppe – nicht wachsen. Dafür konnte das schwedische Unternehmen seinen EBIT aber auf einen neuen Rekordwert steigern. Wie Trelleborg heute meldet, lag der Quartalsumsatz mit 6,544 Milliarden Schwedischen Kronen (691 Millionen Euro) genau auf Vorjahresniveau. Der EBIT hingegen stieg leicht um zwei Prozent auf jetzt 899 Millionen Kronen (95 Millionen Euro) und damit auf eine Umsatzrendite von 13,7 Prozent. Der Nettogewinn hingegen stieg von 756 Millionen auf 4,9 Milliarden Kronen (518 Millionen Euro), und zwar durch den Verkauf der Vibracoustic-Joint-Venture-Anteile. Die Reifen- und Rädersparte Trelleborg Wheel Systems wuchs im zweiten Quartal hingegen deutlich und verdiente auch deutlich mehr.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *