MAM-Teilekatalog listet Tyresure-Produktdaten/-Diagnoseinformationen

Donnerstag, 14. Juli 2016 | 0 Kommentare
 

Als auf Lösungen rund um Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) spezialisierter Anbieter hat sich Tyresure Limited dazu entschlossen, Kunden im britischen Markt seine Produktdaten und Diagnoseinformationen künftig über den MAM-Teilekatalog „Autocat V8“ zur Verfügung zu stellen. Davon verspricht sich das Unternehmen, dass sie nunmehr noch besser und schneller identifizieren können, welche RDKS-Komponenten für welches Fahrzeug benötigt werden. „Autocat V8“ sei schließlich der führende Teilekatalog im britischen Markt, erklärt Tyresure-Geschäftsführer Martin Blakey. „Daher ist er die ideale Plattform, um unsere Distributoren auf dem neuesten Stand zu halten und ihnen somit den bestmöglichen Service zu bieten”, fügt er hinzu. Darüber hinaus will Tyresure alsbald auch eine Anbindung an MAMs automatisiertes Onlinedatenmanagement-Tool implementieren, damit entsprechende Updates rund um Ersatzsensoren, Ventile oder RDKS-Starter-Kits zukünftig noch schneller bereitgestellt werden können. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *