Yokohama-bereifter Ferrari holt Klassensieg bei italienischem Bergrennen

Montag, 11. Juli 2016 | 0 Kommentare
 
Bei dem im GT-Cup-Klassement des Bergrennens Trento-Bondone siegreichen Ferrari 458 Challenge Evo kamen Yokohama-Reifen des Typs „A005” vorne in den Dimension 260/660 R19 und hinten in 310/690 R19 zum Einsatz
Bei dem im GT-Cup-Klassement des Bergrennens Trento-Bondone siegreichen Ferrari 458 Challenge Evo kamen Yokohama-Reifen des Typs „A005” vorne in den Dimension 260/660 R19 und hinten in 310/690 R19 zum Einsatz

Bei der 66. Ausgabe des Bergrennens Trento-Bondone am italienischen Monte Bondone konnte Luca Gaetani mit einem Ferrari 458 Challenge Evo den Sieg im GT-Cup-Klassement erringen. An seinem von Ram und Vimotorsport überarbeiteten Fahrzeug waren dabei Yokohama-Reifen des Typs „A005” in den Dimensionen 260/660 R19 an der Vorder- sowie 310/690 R19 an der Hinterachse montiert. „Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis“, freut sich Giuseppe Pezzaioli, Yokohama-Motorsportmanager im italienischen Markt, über den Erfolg. „Das ist der Lohn für all die Bemühungen, einen Sieg bei den Bergrennen einzufahren, welche Wettbewerbe sind, die qualitativ hochwertige Reifen notwendig machen”, ergänzt er. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *