DTM-Rennen wird von dem Österreicher Lucas Auer gewonnen

Montag, 6. Juni 2016 | 0 Kommentare
 

Den ersten Sieg in seiner DTM-Karriere feierte am Sonntag (5. Juni 2016) Lucas Auer. Der Neffe des ehemaligen Formel-1-Fahrers Gerhard Berger ist damit auch der erste Österreicher, der ein Rennen in der internationalen Tourenwagenserie gewinnen konnte. Der Rennreifen des exklusiven DTM-Partner Hankook lieferte Unternehmensangaben zufolge dem Mercedes-Benz-Piloten viel Traktion und Sicherheit. Bereits im ersten Lauf am Sonnabend konnte der junge Österreicher mit einem siebten Platz überzeugen. Am Sonntag war Auer mit seinem Mercedes-AMG C 63 DTM im Qualifying der Schnellste und fuhr im anschließenden Rennen einen souveränen Start-Ziel-Sieg heraus.

Der Audi-Pilot Mattias Ekström war auf Platz neun ins Rennen gegangen und setzte wieder auf seine aus Spielberg bekannte Strategie. Der Schwede fuhr erst in Runde 31 als einer der letzten Piloten zum Reifenwechsel an die Box und konnte sich danach noch bis auf Platz zwei vorarbeiten. Robert Wickens (Mercedes-Benz) belegte nach 46 Umläufen Rang drei und eroberte damit die Führung in der Fahrerwertung. „Wir haben ein tolles DTM-Wochenende mit packendem Rennsport und dem Sieg von Lucas Auer erlebt, der als erster Österreicher in der DTM gewinnen konnte. Insgesamt gab es bisher in sechs Rennen sechs verschiedene Sieger, beinahe nach jedem Lauf wechselte die Führung in der Fahrerwertung. Das zeigt, wie hoch die Leistungsdichte in der DTM ist. Der Hankook Rennreifen hat auch heute wieder bei Streckentemperaturen von 41 Grad seine gewohnt hohe Qualität unter Beweis gestellt. Die Hankook Slicks haben alle 24 Fahrer von der ersten bis zur letzten Runde optimal unterstützt. Am Norisring in drei Wochen sind die Bedingungen wieder ganz anders, dann wird es hoffentlich genauso spannend wie heute werden“, so Manfred Sandbichler, Hankook Motorsport Direktor Europa. cs

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *