Michelin eröffnet neues Logistikzentrum in Homburg für 81.000 Reifen

Montag, 30. Mai 2016 | 0 Kommentare
 
Michelin weiht sein neues Logistikzentrum in Homburg ein; dabei halfen Cyrille Beau, Direktor Michelin Homburg, Wolfgang Weynand, Logistikverantwortlicher für Deutschland, Österreich, Schweiz sowie für die nordischen Länder und Großbritannien, Frank John, Bürgermeister der Gemeinde Kirkel, Rüdiger Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Homburg, Theophil Gallo, Landrat des Saarpfalz-Kreises (von links)
Michelin weiht sein neues Logistikzentrum in Homburg ein; dabei halfen Cyrille Beau, Direktor Michelin Homburg, Wolfgang Weynand, Logistikverantwortlicher für Deutschland, Österreich, Schweiz sowie für die nordischen Länder und Großbritannien, Frank John, Bürgermeister der Gemeinde Kirkel, Rüdiger Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Homburg, Theophil Gallo, Landrat des Saarpfalz-Kreises (von links)

Im fünfundvierzigsten Jahr seines Bestehens am Standort Homburg hat Michelin heute sein neues Logistikzentrum in Kirkel-Altstadt im Industriegebiet „Am Zunderbaum“ eröffnet. Kernstück ist eine neue 17.000 m² große Lagerhalle für 81.000 Reifen mit einem Bürotrakt für die Mitarbeiter. „Die Eröffnung des neuen Logistikzentrums stellt einen wichtigen Schritt zur Zukunftssicherung unseres Standorts dar“, erläuterte Cyrille Beau, Direktor des Michelin-Werks Homburg. „Die deutlich höhere Lagerkapazität ermöglicht es, unsere Kunden gezielter und schneller zu beliefern. Dies trägt in erheblichem Maße zur Kundenzufriedenheit bei“, so Beau weiter.

Das Projekt des neuen Lagers ist Teil der europaweiten Neustrukturierung der Logistik, um die Kunden künftig noch schneller und flexibler zu beliefern. Nach dem Spatenstich im September 2015 erfolgte dank enger Zusammenarbeit mit den Behörden und Partnerfirmen jetzt die Fertigstellung. Die neue Lagerhalle ist fünf Kilometer vom Produktionsstandort in Homburg entfernt und bietet Platz für 81.000 Michelin-runderneuerte Nutzfahrzeugreifen und Neureifen. Die Lagerkapazität verdreifacht sich so und steigt von ursprünglich 45.000 auf 137.000 Pneus.

Zu den 17.000 m² der Lagerhalle kommen zusätzlich 1.500 m² für einen modernen doppelgeschössigen Bürotrakt und Technikräume. Auf dem 72.000 m² großen Grundstück entstehen darüber hinaus rund 50 Prozent Grünflächen. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *