Dunlop meldet sich in der IDM zurück

Freitag, 20. Mai 2016 | 0 Kommentare
 
 
 

„Wenn ein Umzug ansteht, dann leidet naturgemäß das ‚Business as usual’ darunter“, sagt Dunlop mit Blick auf die letztjährige Saison, als die komplette Motorradrennsportabteilung der Marke von England nach Frankreich übergesiedelt ist. Nach Abschluss des Umzugs meldet man sich nun auch in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) zurück mit gleich zwei unterstützten Teams: Wilbers BMW Racing und Yamaha MGM sollen bei ihren Einsätzen zugleich Entwicklungsarbeit für Dunlop leisten, wobei man die so gesammelten Erkenntnisse dann auch in die Produktion von Serienreifen einfließen lassen will. Der Start in die aktuelle Saison ist jedenfalls vielversprechend verlaufen, belegt Max Neukirchner vom Team Yamaha MGM nach dem zweiten Rennen am Nürburgring mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Führenden doch den zweiten Platz im Superbike-Klassement der IDM. Auf Platz vier hat sich sein Teamkollege Florian Alt eingereiht, und die beiden Wilbers-Fahrer Bastien Mackels und Ireneusz Sikora belegen den siebten und den achten Platz. Damit finden sich nach zwei von acht Rennen alle vier Dunlop-Fahrer in den Top Ten der Gesamtwertung wieder. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *