GTI-Treffen am Wörthersee: Borbet von Anfang an dabei

Mittwoch, 4. Mai 2016 | 0 Kommentare
 
Viele der ersten GTI – siehe auf der Borbet-Ankündigung das linke Modell – wurden auf das „A“-Rad, das zum Klassiker avancieren sollte, umgerüstet
Viele der ersten GTI – siehe auf der Borbet-Ankündigung das linke Modell – wurden auf das „A“-Rad, das zum Klassiker avancieren sollte, umgerüstet

Als im Jahre 1982 das erste GTI-Treffen am Wörthersee stattfand, goss das Familienunternehmen Borbet bereits seit 101 Jahren Metall. Nur wenig später konzentrierte sich das Unternehmen ausschließlich auf die Produktion von Leichtmetallrädern und schuf ein Rad, das zum Klassiker werden sollte: das „A“-Rad, das vielen GTIs der ersten Stunde den charakteristischen Tiefbettlook verlieh. Auch ab heute ist Borbet auf dem GTI-Treffen vertreten (Messeplatz 2, Stand 205 und 206) – ganz nach dem Motto „von Anfang an dabei“.

Unter anderem feiert das neueste Borbet-Design hier Weltpremiere: das vom Anbieter als spektakulär beschriebene „RB“. Darüber hinaus sind viele weitere Highlights mit dabei. Zudem können sich die Besucher auf zahlreiche Gimmicks und eine besonders schöne Aktion freuen: Spenden und gleichzeitig absahnen. Mit einer Spende von mindestens fünf Euro für „Ärzte ohne Grenzen“ gibt es von Borbet ein Aktions-T-Shirt als Dankeschön geschenkt. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *