Dunlop zufrieden mit TT-Tests

Mittwoch, 4. Mai 2016 | 0 Kommentare
 
 
 

Im Vorfeld der „North West 200” vom 10. bis zum 14. Mai, die im Motorradrennsport die Road-Racing-Saison einläuten, hat Dunlop für zwei Testtage insgesamt rund 300 Reifen zur Isle of Man gebracht. Auf dem Straßenkurs, auf dem vom 28. Mai bis zum 10. Juni dann die Tourist Trophy (TT) ausgetragen wird, konnten die im Superbike-Klassement antretenden Fahrer John McGuinness, Conor Cummins und Bruce Anstey neue Mischungsspezifikationen testen. Nach etwa 300 abgepulten Runden ziehen sie und damit freilich auch Dunlop ein positives Fazit der Sessions, selbst wenn diese am ersten Tag mitunter wegen Schnee und Hagel unterbrochen werden mussten. „Wir sind sehr zufrieden mit den Tests. Am ersten Tag waren die Möglichkeiten durch die Witterung zwar stark eingeschränkt, aber der zweite war besser, und wir konnten unser Programm durchziehen. Wir probierten drei neue Mischungen für die Superbike-Klasse aus, mit denen die Fahrer während der beiden Tage recht stabile Rundenzeiten fuhren. Die Rückmeldungen, die wir erhalten haben, waren durchweg sehr positiv. Sämtliche Fahrer und Teams fühlten sich sicher mit den neuen Mischungen“, so Dunlop-Motorradmanager Dominic Clifford. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *