Reifenwerk in Tansania vor der Wiederinbetriebnahme?

Montag, 25. April 2016 | 0 Kommentare
 

Im vergangenen Jahr hatte Continental seine letzten Anteile an General Tyre East Africa Limited (GTEA) an den Staat Tansania verkauft, der dadurch zum alleinigen Besitzer der 1971 in Betrieb gegangenen und 2009 geschlossenen Reifenfabrik geworden war. Nach diversen gescheiterten Versuchen, die Produktionsstätte wieder anzufahren, soll es jetzt die staatliche National Development Corporation (NDC) erneut versuchen. Neben dem Hochlaufen der Produktion, die schon im Juli erfolgen soll, ist auch geplant, die Gesellschaft zu privatisieren und an die Börse von Daressalam zu bringen. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *