Auswuchtwelt-Gruppe vertreibt jetzt Orange-Electronic-RDK-Systeme

Mittwoch, 13. April 2016 | 0 Kommentare
 
Die Auswuchtwelt-Gruppe vertreibt jetzt über TPMS24 Orange-Electronic-RDK-Systeme
Die Auswuchtwelt-Gruppe vertreibt jetzt über TPMS24 Orange-Electronic-RDK-Systeme

Unter dem Motto „RDKS für Jedermann“ ist die TPMS24 GmbH & Co. KG – ein Unternehmen der Auswuchtwelt-Gruppe – seit diesem Monat offizieller Vertriebspartner von Orange Electronic für die Märkte Deutschland, Österreich und die Schweiz. TPMS24 bietet dabei die komplette Orange-Electronic- Produktpalette an, wozu Programmiergeräte, Universalsensoren, OE-Replacment-Sensoren und RDKS für Motorräder gehören, und zwar „für einen bezahlbaren Preis“, wie es dazu in einer Mitteilung heißt. Zu den Produkten des Anbieters aus Taiwan gehört etwa das Programmiergerät „OPSS II“, das von TPMS24 als „eine perfekte Alternative im Preis-Leistungs-Verhältnis“ angeboten wird. Das OPSS II sei in allen Bereichen einsetzbar: Einlesen, Auslesen und Programmieren. Grundlage für das Programmiergerät ist eine Software von ATEQ. Diese Software ist seit Jahren auf dem Markt und auch in Geräten anderer Hersteller verarbeitet. „Eine große Fahrzeugdatenbank im Programmiergerät OPSS II ist Garant für eine 95 Prozent Fahrzeugabdeckung.“ Im Lieferumfang seien alle benötigten Teile wie Anschlusskabel, Ladekabel und Adapter enthalten. „Mit dem Programmiergerät OPSS II können alle OE-Sensoren, OEM-Sensoren und Universalsensoren auch anderer Hersteller ausgelesen werden. Auch eine manuelle Eingabe der Sensor-ID ist möglich. Kunden, die bereits ein ATEQ-Gerät besitzen, können auch mit Orange-Sensoren arbeiten. Die Software wurde bereits aktualisiert.“

Im Bereich Sensoren bietet Orange den „Universalsensor SP201 Simple Sensor“ mit Alu- oder Gummiventil an. Auch hier spreche die Fahrzeugabdeckung von 95 Prozent für sich. Die OTO-Technologie (Orange Tire Orientation) unterstützt dabei die Erkennung der Radpositionen nach dem Radwechsel. „Die zweite Sensorvariante sind die OE-Replacment-Sensoren. Diese sind fertig mit einer Sensor-ID vorprogrammiert und einbaufertig. Es sind keine Konfigurationen am Sensor mehr nötig.“ Der OE-Replacement-Sensor funktioniere genau gleich wie der Originalsensor und sei für viele Fahrzeuge geeignet, heißt es dazu weiter. „Ein besonderes Highlight ist die Tatsache, dass OE-Replacment-Sensoren von Orange ebenfalls programmiert bzw. geklont werden können. Diese haben bei anderen Herstellern oft feste IDs und sind für andere Fahrzeuge nicht mehr verwendbar.“ ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *