„Klassik“-Räderfamilie auch mit integriertem Felgenschutz erhältlich

Donnerstag, 31. März 2016 | 0 Kommentare
 
Ein modifizierter Beadlock-Ring dient beim „KlassikB“ genannten Delta4x4-Rad als Anfahrschutz, der bei etwaigen Beschädigungen – sagt der Anbieter – „leicht und preiswert ausgetauscht werden“ kann
Ein modifizierter Beadlock-Ring dient beim „KlassikB“ genannten Delta4x4-Rad als Anfahrschutz, der bei etwaigen Beschädigungen – sagt der Anbieter – „leicht und preiswert ausgetauscht werden“ kann

Insbesondere für Pick-ups führt der süddeutschen Geländewagentuner Delta4x4 die „Klassik“ genannte Räderfamilie in seinem Programm. Lieferbar in poliertem Aluminium oder in Matt-Schwarz soll deren Achtlochmuster vor allem für eine optische Aufwertung entsprechender Fahrzeuge sorgen. Dabei gibt es die Aluminiumräder in zwei technisch unterschiedlichen Versionen: als konventionelle Ausführung unter dem Namen „Klassik“ und als „KlassikB“ mit einem austauschbaren Anfahrschutz. Inspiriert von der amerikanischen Offroad-Racing-Szene, in der Beadlock-Felgen als Standard gelten, habe man letzterer Variante ebenfalls einen Beadlock-Ring spendiert, heißt es vonseiten des Unternehmens. Während dieser bei den US-Rennfelgen dafür sorge, dass der Reifen auf der Felge festgeklemmt wird und sich bei hoher Belastung nicht verdrehten kann, hat Delta4x4 die dahinter stehende Technik für den Alltagseinsatz adaptiert und einen modifizierten Beadlock-Ring als Anfahrschutz integriert. Er soll die Energie bei Geländekontakten aufnehmen, damit die Felge selbst keinen Schaden nimmt. Zumal ein stattdessen beschädigter Ring – sagt der Anbieter – „leicht und preiswert ausgetauscht werden“ kann cm

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport, Produkte, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *