Yokohama Rubber und Continental beenden OE-Joint-Venture YCC

Dienstag, 8. März 2016 | 0 Kommentare
 

Yokohama Rubber und Continental beenden zum Ende dieses Monats ihr Joint Venture Yokohama Continental Tire Co. Ltd. (YCC). Das 2002 in Japan gegründete Gemeinschaftsunternehmen hatte die Aufgabe, Reifen für Pkws, LLkws, Lkws und Busse für japanische Automobilhersteller und deren ausländische Produktionsstandorte sowie für koreanische Automobilhersteller zu vermarkten. Wie die beiden Unternehmen jetzt gemeinsam mitteilen, habe das Joint Venture in den vergangenen 14 Jahren „einen großen Erfolg“ gehabt. Gleichzeitig haben beide Hersteller aber auch ihre eigenen internationalen Produktions- und Vertriebsnetzwerke deutlich ausgebaut, folglich habe YCC „sein primäres Ziel erfüllt“. Die beteiligten Unternehmen seien jetzt übereingekommen, dass sich zukünftig jeder um die Entwicklung seines eigenen Geschäftes kümmern wolle. Yokohama plane etwa die Vervierfachung seiner weltweiten OE-Absätze von 2014 bis 2020 und setze dabei auch gezielt auf japanische Fahrzeughersteller. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *