Nokian Tyres’ Ex-CEO Kim Gran verteidigt sich – „Wirtschaftsspionage“

Dienstag, 8. März 2016 | 0 Kommentare
 
Kim Gran, bis zum Herbst 2014 CEO von Nokian Tyres, wehrt sich gegen die Behauptung, durch die Manipulation von Reifentests bewusst Aktienkursmanipulation betrieben zu haben
Kim Gran, bis zum Herbst 2014 CEO von Nokian Tyres, wehrt sich gegen die Behauptung, durch die Manipulation von Reifentests bewusst Aktienkursmanipulation betrieben zu haben
Der ehemalige Nokian-Tyres-CEO Kim Gran wendet sich in finnischen Medien nun öffentlich gegen die Vorwürfe, der Hersteller habe bei Reifentests bewusst manipuliert, um den Aktienkurs positiv zu beeinflussen und somit den verantwortlichen Managern Boni zu ermöglichen. Der Tageszeitung Helsingin Sanomat zufolge bestätigte Gran noch einmal das, was sein Nachfolger Ari Lehtoranta bereits bestätigt hatte: Nokian Tyres hat spezielle Reifen für Reifentests produziert und damit Testergebnisse über zehn Jahre manipuliert. In neun der besagten zehn Jahre führte Gran das Unternehmen. Aber: „Diese Behauptungen [der bewussten Aktienkursmanipulation; d.Red] sind Erfindungen, die nur dem Unternehmen etwas anlasten sollen“, so Gran weiter.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *