Bridgestone will Juliette-Fabrik in Kanada ausbauen und modernisieren

Montag, 29. Februar 2016 | 0 Kommentare
 

Bridgestone will seine Pkw-Reifenfabrik im kanadischen Juliette (Provinz Québec) bis 2023 deutlich erweitern, modernisieren und den Produktmix komplett verändern. Wie der japanische Reifenhersteller mitteilt, sollen in der mittlerweile schon 50 Jahre alten Fabrik zukünftig LLkw- und SUV-Reifen zwischen 18 und 22 Zoll produziert werden; derzeit sind dies Reifen zwischen 15 und 18 Zoll. Dafür will Bridgestone rund 225 Millionen US-Dollar (206 Millionen Euro) investieren. Neben umfassenden Modernisierungsarbeiten soll auch der tägliche Output der Fabrik von aktuell 17.000 auf dann 20.000 Reifen am Tag gesteigert werden. Die Bauarbeiten dazu sollen noch im Laufe dieses Jahres beginnen und in mehreren Phasen stattfinden. Es entstehen indes keine neuen Arbeitsplätze; bei Bridgestone in Juliette sind derzeit 1.300 Menschen beschäftigt. Derzeit gehen 16 Prozent der produzierten Reifen in die Erstausrüstung. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *