Autopromotec will für 2017 ihre Internationalisierung vorantreiben

Donnerstag, 25. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
Die 27. Autopromotec in Bologna Ende Mai 2017 soll ganz „im Zeichen der wachsenden Internationalität“ stehen, so die Veranstalter
Die 27. Autopromotec in Bologna Ende Mai 2017 soll ganz „im Zeichen der wachsenden Internationalität“ stehen, so die Veranstalter

Auch wenn die Messe erst in 15 Monaten stattfindet, so stecken die Organisatoren der kommenden Autopromotec doch bereits intensiv in den Vorbereitungsarbeiten. Die 27. Messe dieser Art im norditalienischen Bologna stehe dabei ganz „im Zeichen der wachsenden Internationalität“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Die Autopromotec sieht sich als die meistspezialisierte internationale Fachmesse für Ausrüstungen und den automobilen Aftermarket und erwartet Aussteller und Besucher im kommenden Jahr vom 24. bis 28. Mai auf dem Messegelände in Bologna.

„Die ausgesprochen positiven und eindrucksvollen Aussteller- und Besucherzahlen auf der letzten Autopromotec haben diese Veranstaltung endgültig zu dem weltweit größten Bezugspunkt für den Aftermarket gemacht, der ihnen in den ungeraden Jahren geboten wird“, so die Veranstalter weiter. Gestärkt durch den Erfolg, den die Veranstaltung in über 50 Jahren Geschichte erzielt hat, kündigen die Veranstalter nun die Ziele und Grundsätze für die Autopromotec 2017 an: „Im Mittelpunkt der Messe stehen nach wie vor die Aftermarket-Spezialisierung, die technologische Produkt- und Serviceinnovation und der starke internationale Charakter, der für die Veranstaltung seit einigen Jahren von strategischer Bedeutung ist. Gerade im Hinblick auf die Internationalität hat der Entwicklungsplan zur Förderung von Produkten ‚Made in Italy’, der vom Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung gefördert und von der italienischen Agentur für Außenhandel koordiniert wird, für die Autopromotec 2017 einen besonderen Stellenwert. Er belegt ihre globale Dimension und trägt dazu bei, die Messe zu einem weltweit noch bedeutenderen Treffpunkt zu machen.“

Alle Initiativen zur Förderung der Autopromotec 2017 sollen folglich unter diesem wichtigen institutionellen Entwicklungsplan vereint werden und umfassen eine Reihe von Maßnahmen, „die darauf abzielen, die Ziele und Grundsätze der Veranstaltung herauszustellen. Dazu gehören ein massiver Kommunikationsplan über die nationalen und internationalen Medien, die Veranstaltung von Roadshows und die Organisation von Sonderveranstaltungen in Gebieten und Ländern von besonderem Interesse (wie Indonesien und Iran) sowie der Empfang von internationalen Buyer-Delegationen.“

Emanuele Vicentini, Brand Manager der Autopromotec, erklärt dazu: „Die Zahlen der Ausgabe 2015 bestätigen die globale Dimension, die die Autopromotec erreicht hat. Die Zahlen, die während der 2015 stattgefundenen Messe erhoben wurden, verdienen in diesem Zusammenhang besondere Aufmerksamkeit, sie belegen die Teilnahme von zehn Prozent mehr Ausstellern, viele aus dem Ausland, die starke Zunahme der internationalen Besucher (plus neun Prozent) und die Ausrichtung von 18 Prozent mehr B2B-Meetings zwischen internationalen Buyer-Delegationen und Ausstellern. Auch die nach der letzten Autopromotec weltweit gesammelten Aussagen erfüllen uns mit Stolz über die erzielten Ergebnisse. Natürlich verfolgen wir unsere Ziele weiter. Das Projekt der Internationalisierung ist bei der Vorbereitung der neuen Autopromotec nach wie vor eines unserer strategischen Zielsetzungen, das wir jetzt, gestärkt durch die besondere Unterstützung des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung, noch weiter ausbauen können. Die Veranstalter machen schließlich darauf aufmerksam, dass die Voranmeldungen für die nächste Autopromotec bereits geöffnet sind: Bis zum 8. April 2016 können die potenziellen Aussteller dem Sekretariat der Veranstaltung ihr Teilnahmeinteresse mitteilen. Hierbei handelt es sich um ein unverbindliches Dokument, das den Verantwortlichen der Autopromotec die Möglichkeit bietet, das Layout der verschiedenen Bereiche zu planen und den Ausstellungsraum für die Veranstaltung 2017 zu gestalten.“ ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *