Zahl von Apollos „Retread Zones” kommt selbst gestecktem Ziel näher

Dienstag, 9. Februar 2016 | 0 Kommentare
 

Vergangenes Frühjahr hatte Apollo Tyres verlautbaren lassen, im noch bis Ende März laufenden Geschäftsjahr 2016 bis zu 20 auf runderneuerte Reifen spezialisierte Betriebe in seinem Heimatland Indien eröffnen zu wollen. Diese Zielvorgabe hinsichtlich seiner sogenannte „Retread Zones” kommt das Unternehmen zwischenzeitlich offenbar immer näher. Denn nach Medienberichten aus der Region kann man mittlerweile bereits zwölf „Retread Zones” vorweisen. „Im Hinblick auf unsere Runderneuerungsgeschäft konzentrieren wir und auf hügeliges Gelände und Bergbauzonen, weil Lkw- und Busreifen beim Einsatz unter solchen Bedingungen schneller abnutzen“, erklärt Dinesh Dasani, nationaler Apollo-Tyre-Verkaufsleiter – gegenüber der Zeitung The Times of India die hinter der Standortwahl stehende Strategie. cm

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *