„De-minimis“-Programm: Conti-Reifen und -RDKS förderfähig

Donnerstag, 4. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
Eigentümer und Halter, die ihre Nfz-Flotten mit dem „ContiPressureCheck“ genannten Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausstatten, können Conti zufolge sowohl für die Technik des Systems mit Installationswerkzeugen, Kits und Erweiterungs-Kits als auch für die Installation Fördergelder beantragen
Eigentümer und Halter, die ihre Nfz-Flotten mit dem „ContiPressureCheck“ genannten Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausstatten, können Conti zufolge sowohl für die Technik des Systems mit Installationswerkzeugen, Kits und Erweiterungs-Kits als auch für die Installation Fördergelder beantragen

Mit dem sogenannten „De-minimis“-Programm fördert das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) bekanntlich Unternehmen des Transportgewerbes, die Maßnahmen für ein Mehr an Sicherheit und Umweltschutz umsetzen. Förderfähig ist laut Continental dabei unter anderem sein unter dem Namen „ContiPressureCheck“ (CPC) für Nutzfahrzeuge angebotenes Reifendruckkontrollsystem (RDKS). „Eigentümer und Halter von schweren Nutzfahrzeugen, die ihre Flotten damit ausstatten, können sowohl für die Technik des Systems mit Installationswerkzeugen, Kits und Erweiterungs-Kits als auch für die Installation Fördergelder beantragen“, so der Konzern unter Verweis darauf, dass außerdem verschiedene seiner Reifentypen förderfähig sind. Welche das sind, soll sich über die Website unter www.continental-reifen.de/bus-und-lkw/medien-service/downloadcenter in Erfahrung bringen lassen. Voraussetzung für eine Förderung sei in jedem Fall ein vollständiger Antrag, der die geplanten Maßnahmen im Fuhrpark konkret benennt. Die Antragsfrist für die Förderperiode 2016 läuft bis zum 30. September – weitere Detailinformationen zu den Förderrichtlinien bzw. zur Antragsstellung finden sich auf der BAG-Internetseite unter www.bag.bund.de. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *