Positivtrend bei Kfz-Neuzulassungen setzt sich zu Jahresbeginn fort

Mittwoch, 3. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
 
 

In Sachen Kfz-Neuzulassungszahlen in Deutschland beginnt das neue Jahr, wie das abgelaufene endete: positiv. Denn für fast ausnahmslos alle Fahrzeugsegmente berichtet das Kraftfahrtbundesamt (KBA) für den Januar mehr oder weniger große Zuwächse gegenüber dem Vorjahresmonat. Mit Blick auf Pkw etwa wird ein Plus von 3,3 Prozent auf knapp 218.400 Einheiten berichtet, während die Nachfrage nach Lastwagen sogar um 13,0 Prozent auf annähernd 19.400 Fahrzeuge nach oben schnellte. An Zugmaschinen kamen mit fast 5.300 Einheiten zwar 0,3 Prozent weniger neu auf bundesdeutsche Straßen, Sattelzugmaschinen legten gleichwohl um 6,1 Prozent auf rund 3.300 Fahrzeuge zu. Mit Blick auf Kraftomnibusse beziffert das KBA den Zuwachs mit 4,3 Prozent auf knapp 500 Fahrzeuge, und etwa 3.700 neue Krafträder im Januar entsprechen immerhin noch einem 0,6-prozentigen Plus. Insgesamt wurden in Summe über alle Fahrzeugsegmente 248.200 Kfz und gut 14.800 Kfz-Anhänger im ersten Monat des Jahres 2016 neu zugelassen, was Steigerungen gegenüber dem Vorjahr um 3,9 respektive 4,5 Prozent gleichkommt. Anders als das Center für Automobilmanagement (CAMA) der Universität Duisburg-Essen, wo man von einem leichten Rückgang in diesem Jahr ausgeht, rechnet der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK) für 2016 mit einer gegenüber 2015 stabilen Entwicklung der Pkw-Neuzulassungszahlen bzw. damit, dass letztlich wieder etwa 3,2 Millionen Einheiten unterm Strich stehen werden. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *