Die Farmreifenmarke Goodyear ist nicht tot

Freitag, 22. Januar 2016 | 0 Kommentare
 
Das war der Titan-Auftritt in Hannover, künftig rutscht Goodyear stärker in den Fokus
Das war der Titan-Auftritt in Hannover, künftig rutscht Goodyear stärker in den Fokus
Im Rahmen der Agritechnica hat die NEUE REIFENZEITUNG mit Lindsay Hart, Director European Tyre Sales of Titan Distribution (UK) Ltd., ein Gespräch über das wenige Tage zuvor bekannt gewordene Lizenzabkommen zwischen Titan International und Goodyear zu führen, das es Ihrem Unternehmen erlaubt, Landwirtschaftsreifen der Marke Goodyear in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika und Russland sowie der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) zu vermarkten und in den genannten Ländern bzw. Regionen auch herzustellen. Weil die Nachricht noch so frisch war, wollte bzw. konnte Lindsay Hard noch nicht zu allen Details Auskunft geben, aber soviel sei ja wohl klar: „Die Farmreifenmarke Goodyear ist nicht tot, sondern stark.“ Um die Marke im ja eigentlich gesättigten europäischen Markt für Landwirtschaftsreifen zu „repositionieren“, werde man über Nischen gehen, in denen die großen Spieler genügend Raum ließen für die Expansion mit Qualitätsprodukten. Darüber hinaus gab es das Angebot, via E-Mail bei einigen Aspekten nachzufassen, wovon die NEUE REIFENZEITUNG gerne Gebrauch gemacht hat.

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *