Lkw-Team de Rooy gewinnt die „Dakar“ auf Reifen von Goodyear

Dienstag, 19. Januar 2016 | 0 Kommentare
 
Auf ORD-Reifen der Größe 375/90 R22.5
Auf ORD-Reifen der Größe 375/90 R22.5

Das Team de Rooy hat auf Standard-Offroad-(ORD)-Reifen von Goodyear das diesjährige Lkw-Rennen von Dakar gewonnen. Nachdem sie in einem nervenaufreibenden Rennen mehr als 50 Lkw aus allen Teilen der Welt hinter sich gelassen hatte, nahm die Besatzung des Iveco-Powerstar-Lkw 501 ihre Siegermedaille in Rosario entgegen. Ihr Fahrzeug war mit Goodyears Offroad-ORD-Reifen der Größe 375/90 R22.5 ausgestattet, die in Luxemburg hergestellt worden waren.

Für Gerard de Rooy ist das zwar schon der zweite Gewinn des Lkw-Rennens der Dakar-Rallye nach seinem Erfolg im Jahr 2012, aber zum ersten Mal kamen Goodyear-Reifen an seinem Truck zum Einsatz. „Goodyear hat uns vor dem Dakar-Rennen großartig unterstützt und beraten, vor allem im Hinblick auf den Reifendruck. Die Bedingungen auf dieser Rennstrecke sind ja zweifellos die schwierigsten, die man sich vorstellen kann. Da sie das Schlimmste von allem beinhalten, wie beispielsweise Sand, Felsen und Schlamm, sind die Reifen einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg. Die Offroad-Lkw-Reifen von Goodyear des Typs ORD 375/90 R22.5 waren fantastisch und haben entscheidend dazu beigetragen, dass wir das Rennen gewonnen haben“, so de Rooy.

„Wir gratulieren Gerard de Rooy und seinem Team zu ihrem phänomenalen Erfolg beim Lkw-Rennen der Rallye Dakar 2016. Das war eine schwierige Prüfung für unsere Offroad-Reifen unter extremen, aber realen Bedingungen. Durch seinen Sieg bei diesem Rennen und durch den 5. Platz des Hochgeschwindigkeits-Support-Trucks (durch Ton Van Genugten  ebenfalls auf ORD-Reifen von Goodyear, d. Red.) hat das Team Gerard de Rooy bewiesen, dass diese Reifen auch unter extremen Offroad-Bedingungen Höchstleistungen bringen können“, sagt Benjamin Willot, Leiter der Abteilung Marketing Commercial Tires von Goodyears Geschäftsbereich Europa, Mittlerer Osten und Afrika.

Das in den Niederlanden ansässige Team de Rooy ist bei der diesjährigen Dakar-„Odyssee“ mit drei Lkw angetreten, die mit ORD-Reifen von Goodyear der Größe 375/90 R22.5 ausgestattet waren. Das waren der Haupt-Renn-Lkw mit Gerard de Rooy am Steuer, der Lkw des Teammitglieds Aleš Loprais und der Hochgeschwindigkeits-Support-Truck mit seinem Fahrer Ton van Genugten. Die Wahl war nach umfangreichen gemeinsamen Tests mit technischen Experten des Goodyear Innovation Centers Luxemburg auf Goodyears ORD-Reifen gefallen. In diesen Tests war die beste Reifenkonfiguration für alle Bedingungen der Dakar-Rallye 2016 ermittelt worden. dv

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *