„Remaxx Fluid“ soll schnelle und sichere Ventilmontage ermöglichen

Mittwoch, 16. Dezember 2015 | 0 Kommentare
 
Soll auch bei Rädern mit Sensoren für Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) eine Ventilmontage ohne deren Beschädigung ermöglichen: „Remaxx Fluid“ von Rema Tip Top
Soll auch bei Rädern mit Sensoren für Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) eine Ventilmontage ohne deren Beschädigung ermöglichen: „Remaxx Fluid“ von Rema Tip Top

Um gerissenen Ventilen, die wie unlängst bei einem 260 PS starken Sportwagen zu Unfällen führen können, wirksam vorzubeugen, findet sich mit „Remaxx Fluid“ ein Hilfsmittel im Portfolio von Rema Tip Top, das Autowerkstätten eine schnelle und sichere Ventilmontage ermöglichen soll. Denn gerade Snap-in-Ventile müssen bei der Montage mit besonderer Sorgfalt behandelt werden, damit es bei deren Einziehen in das Felgenloch nicht zu Beschädigungen kommt, sagt das Unternehmen. Versuche es der Monteur gar im trockenen Zustand, könnten zu große Zugkräfte auftreten und zu feinen Rissen im Bauteil führen. Und da das ansonsten praktizierte vorherige Einstreichen des Ventils mit Montagepaste von Rema Tip Top für umständlich gehalten wird, weil die Pinsel für die kleinen Ventilkörper in der Regel zu groß dimensioniert sind, hat man mit „Remaxx Fluid“ eben eine spezielle Montageflüssigkeit samt entsprechender Schwammdose entwickelt. „Das Snap-in-Ventil wird mit ‚Remaxx Fluid’ einfach direkt vor der Montage mit dem Schwämmchen benetzt. Die Flüssigkeit bietet dabei eine hohe Anfangsgleitwirkung, sie senkt die notwendigen Einziehkräfte und lässt sich leicht mit dem angebrachten Schwämmchen auftragen. Schnell trocknend ermöglicht sie einen festen Sitz des Ventils auf der Felge“, verspricht das Unternehmen. cm

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *