ATU übernimmt 2.500 Fahrzeuge der Gegenbauer-Flotte komplett im Service

Dienstag, 8. Dezember 2015 | 0 Kommentare
 
Die Kfz-Werkstatt- und Fachmarktkette ATU hat das Flottenmanagement der Unternehmensgruppe Gegenbauer übernommen
Die Kfz-Werkstatt- und Fachmarktkette ATU hat das Flottenmanagement der Unternehmensgruppe Gegenbauer übernommen

Die Kfz-Werkstatt- und Fachmarktkette ATU hat das Flottenmanagement der Unternehmensgruppe Gegenbauer übernommen. Das Unternehmen ist einer der führenden deutschen Dienstleister im Facility- und im Gebäudemanagement und betreibt dazu einen Fuhrpark von rund 2.500 dezentral eingesetzten Fahrzeugen. „Die Flotte soll aktiv gesteuert werden. Dafür ist ein bundesweiter Partner mit einheitlichen Prozessen unverzichtbar. Mit dem ATU-Fuhrparkservice hat Gegenbauer einen solchen Partner gefunden, der viele Leistungen aus einer Hand liefert“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Bereits 2009 begann die Kooperation zwischen Gegenbauer und ATU mit einer Rahmenvereinbarung über Zubehör und Autoglas. Seitdem sei die Geschäftsbeziehung stetig ausgebaut worden. 2010 kam der Bereich Smart Repair hinzu, zwei Jahre später auch Wartungs- und Verschleißreparaturen. 2013 traf Gegenbauer die strategische Entscheidung, ATU als sogenannter „Preferred Partner“ einzustufen. „Damit ist die Unternehmensgruppe Gegenbauer heute einer der größten Kunden für ATU. Jährlich werden im bundesweiten ATU-Filialnetz rund 5.000 Werkstattaufträge für die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Berlin bearbeitet.“ ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *