Ford pflegt „seit langer Zeit gute Beziehung zu Michelin“

Dienstag, 24. November 2015 | 1 Kommentar
 
Im Rahmen der offiziellen Kooperation zwischen Ford und Michelin geht es um die optimale Bereifung der Performance-Modelle des Fahrzeugherstellers, zu denen unter anderem der Focus RS (rechts) oder auch der Mustang Shelby GT 350 (links) gehören
Im Rahmen der offiziellen Kooperation zwischen Ford und Michelin geht es um die optimale Bereifung der Performance-Modelle des Fahrzeugherstellers, zu denen unter anderem der Focus RS (rechts) oder auch der Mustang Shelby GT 350 (links) gehören

Der unlängst bekannt gewordene gemeinsame Start von Ford und Michelin beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans (18./19. Juni 2016) sowie die vereinbarte verstärkte Zusammenarbeit beider Seiten rund um die Bereifung der Performance-Modelle des Fahrzeugherstellers kommt nicht von ungefähr. Sie ist nach den Worten von Dave Pericak, Director Ford Performance, Ausdruck bzw. Fortsetzung/Vertiefung einer schon lange zurückreichenden Zusammenarbeit der Unternehmen. „Wir pflegen bereits seit langer Zeit gute Beziehung zu Michelin und könnten uns für diese Kooperation keine besseren Partner wünschen“, so Pericak. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Motorsport, Produkte

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentare als RSS Feed

Beiträge, die auf diesen hier verlinken

  1. 235er-Reifen für den neuen Ford Focus RS : Reifenpresse | Donnerstag, 28. Januar 2016
  1. […] bestätigt Ford-Entwicklungsingenieur und -Testfahrer David Put. „Dank der gemeinsamen, von hohem gegenseitigem Verständnis geprägten Arbeit von Michelin und den Ford-Performance-Teams ist es uns möglich, ein Fahrzeug zu liefern, das […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *