Rundenrekord in Valencia auf neuen MotoGP-Reifen von Michelin geknackt

Donnerstag, 12. November 2015 | 0 Kommentare
 

Nach dem großen MotoGP-Saisonfinale am Wochenende in Valencia gingen dort gestern nun auch die ersten offiziellen Wintertests zusammen mit dem neuen Exklusivausrüster Michelin zu Ende. Während sich anhand der Testergebnisse offenbar nur schwer Rückschlüsse auf die Kräfteverhältnisse in Vorbereitung auf die kommende Saison ziehen lassen, waren doch noch nicht alle Fahrer auf Motorrädern inklusive der neuen Einheits-Elektronik unterwegs, so setzte zumindest Honda-Star Marc Márquez ein deutliches Ausrufezeichen hinter die Performanceansprüche der neuen Michelin-MotoGP-Reifen. Er fuhr nämlich beim Test in Valencia die Runde in 1:31,060 Minuten und kam damit 0,3 Sekunden schneller an der Ziellinie an als beim Rennen am Sonntag Yamaha-Pilot und neuer MotoGP-Champion Jorge Lorenzo auf den bisherigen Bridgestone-Reifen. Lorenzo hatte beim Rennen mit einer Zeit von 1:31,367 Minuten sogar einen neuen offiziellen Rundenrekord in Valencia aufgestellt, der allerdings nur drei Tage hielt. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *