Neue Michelin-Jahre in der MotoGP offiziell begonnen

Mittwoch, 11. November 2015 | 0 Kommentare
 
Nach siebenjähriger Pause ist Bibendum jetzt offiziell zurück in der MotoGP
Nach siebenjähriger Pause ist Bibendum jetzt offiziell zurück in der MotoGP

Nach dem MotoGP-Finale am vergangenen Wochenende im spanischen Valencia, das mit der dritten Weltmeisterschaft durch den Spanier Jorge Lorenzo endete, hat nun auch offiziell die Zeit von Michelin als exklusiver Reifenlieferant der Serie begonnen. 2009 hatte Bridgestone die MotoGP als Einheitsausrüster übernommen; zuvor waren mehrere Hersteller als Reifenlieferanten engagiert, darunter eben auch Michelin. Bei den ersten offiziellen Tests gestern und heute auf den neuen jetzt 17 Zoll großen Michelin-MotoGP-Reifen werden erstmals auch offiziell Rundenzeiten gefahren, so dass erkennbar wird, für welches der teilnehmenden Teams der Wechsel von Bridgestone zu Michelin vielleicht ein Vorteil bedeuten könnten und für wen sich dieser Wechsel vielleicht nachteilig auswirken könnte. Die Teams müssen in der kommenden Saison neben neuen Einheitsreifen allerdings erstmals auch eine Einheits-ECU (Electronic Control Unit) nutzen. Folglich stehen die jetzt beginnenden Wintertests nicht nur im Zeichen der Reifen, sondern auch im Zeichen der Steuerelektronik. Der Michelin-Vertrag läuft zunächst für die Saisons 2016, 2017 und 2018. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *