Als wirtschaftlich und sicher beschreibt Conti seinen neuen „VanContact Winter“

Dienstag, 10. November 2015 | 0 Kommentare
 
Soll gegenüber seinem Vorgänger mit kürzeren Bremswegen auf Schnee und bei Nässe aufwarten können und zugleich mit einem 15 Prozent niedrigeren Rollwiderstand: Contis „VanContact Winter“
Soll gegenüber seinem Vorgänger mit kürzeren Bremswegen auf Schnee und bei Nässe aufwarten können und zugleich mit einem 15 Prozent niedrigeren Rollwiderstand: Contis „VanContact Winter“

Zur diesjährigen Umrüstsaison bringt Continental einen neuen Winterreifen für Transporter und Vans an den Start. Der „VanContact Winter“ soll mit guten Sicherheitseigenschaften auf verschneiten und eisigen Untergründen ebenso aufwarten können wie mit einem präzisen Handling auf schneebedeckten und nassen Fahrbahnen. Zugleich attestiert der Anbieter dem Neuling im direkten Vergleich mit dem „VancoWinter 2“ eine deutlich verbesserte Kraftstoffeffizienz bzw. einen gegenüber dem Vorgängermodell um 15 Prozent verringerten Rollwiderstand. Dafür verantwortlich sind laut Conti einerseits eine weiterentwickelte Silikamischung, welche die Verformung des Reifens während des Einrollens in die Aufstandsfläche vermindert und damit den Energieverlust reduziert, sowie andererseits eine weiterentwickelte Konstruktion. „Die Leistungssteigerung im Schnee- und Nassbremsen um fünf beziehungsweise gut neun Prozent verdankt der ‚VanContact Winter’ neben der Laufflächenmischung auch dem optimierten Lamellenkonzept. Sinuslamellen in der Profilmitte und eine unterbrochene Lamellenstruktur in den Schulterblöcken erhöhen die Anzahl von Griffkanten in Längsrichtung deutlich. Zickzackförmige Umfangsrillen und gleichmäßig angeordnete Schneetaschen in den Schulterblöcken verbessern die Komprimierung von Schnee in den Rillen und erhöhen so die Haftung“, so der Hersteller, der den neuen Reifen ab sofort in zwölf Dimensionen anbietet. Im nächsten Jahr soll das Lieferprogramm dann weiter ausgebaut werden. cm

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *