„Auto-Zürich“-Beteiligung verbucht Hankook als Erfolg

Freitag, 6. November 2015 | 0 Kommentare
 
 
 

Seine Ausstellerpräsenz bei der diesjährigen „Auto Zürich“ verbucht der koreanische Reifenhersteller Hankook als Erfolg. Mit im Gepäck zu der Schweizer Messe hatte man nicht nur seine neuesten Produktentwicklungen wie beispielsweise den „Winter I*Cept Evo²“ oder den „Winter I*Cept RS²“, sondern außerdem noch den „Ventus Prime²“ mit „Sealguard“-Technologie oder auch die Konzeptreifen des Konzerns, mit deren futuristischen Designs das Unternehmen die „aktuellen Herausforderungen der Mobilitätsbranche“ aufgegriffen sieht. „Die ‚Auto Zürich’ war auch in diesem Jahr wieder eine wertvolle Gelegenheit, unsere neuen Produkte dem breiten Publikum zu präsentieren und gleichzeitig Fachgespräche mit Key-Entscheidern zu führe“, freut sich Claus Gömmel, bei Hankook als Vertriebsdirektor zuständig für die Schweiz, über die positive Resonanz auf die eigene Präsenz bei der Messe. „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Marke Hankook in der Schweiz immer besser wahrgenommen wird. Dazu tragen neben dem Vertrauen in unsere Qualitätsprodukte auch unsere spannenden Konzeptreifen bei, die auch in Zürich wieder ein echter Publikumsmagnet waren“, meint er. cm

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *