Gewinner von ATG-Fotowettbewerb stehen fest

Dienstag, 3. November 2015 | 0 Kommentare
 
Nicht nur die drei erstplatzierten Bilder des Wettbewerbs, sondern alle der mehr als 100 eingereichten Fotos sind unter www.landwirtschaft-ist-meine-welt.de zu sehen und werden zudem im Rahmen einer Sonderschau auf der Agritechnica 2015 am Messestand der Alliance Tire Group gezeigt
Nicht nur die drei erstplatzierten Bilder des Wettbewerbs, sondern alle der mehr als 100 eingereichten Fotos sind unter www.landwirtschaft-ist-meine-welt.de zu sehen und werden zudem im Rahmen einer Sonderschau auf der Agritechnica 2015 am Messestand der Alliance Tire Group gezeigt

Im Vorfeld der Landtechnikmesse Agritechnica hatte die Alliance Tire Group (ATG) einen Fotowettbewerb gestartet. Unter dem Motto „Landwirtschaft ist meine Welt“ waren Interessierte dabei in den vergangenen Wochen aufgerufen, Bilder rund um das Thema Landwirtschaft einzureichen. Mehr als 100 Teilnehmer sind dem Aufruf gefolgt, und alle Fotos lassen sich im Internet unter www.landwirtschaft-ist-meine-welt.de betrachten. „Wir sind überrascht von der hohen Resonanz und der guten Qualität der Bilder. Die Bilder verdeutlichen die gesellschaftlichen Leistungen der Landwirtschaft“, so Peter Baur, ATG President Europe. Zum Siegerfoto des Wettbewerbs wurde letztlich das von Jasmin Rigling geschossene Bild gekürt, das eine Landwirtin bei der „Betreuung von Kuh und Kalb“ zeigt. Es vermittele die starke Beziehung zwischen Mensch und Tier in der Landwirtschaft und stelle diese Einheit sehr schön dar, heißt es zu Begründung für die Wahl der Jury. Es sei authentisch und realistisch.

„Eine gelungene Alltagsszene vom Bauernhof“, so das Urteil der Jury. Platz zwei belegt ebenfalls ein Kuhporträt, erstellt von Hubert Blank. „Das Bild strahlt Wohlfühlatmosphäre rund um das Tier aus und vermittelt dem Betrachter ein gutes Gefühl“, sagen die Juroren, die sich eigenen Worten zufolge sofort von der Intensität des Bildes angesprochen gefühlt haben. Zudem überzeuge das Scherenschnittmotiv durch seine Farblichkeit und einen neuen Blickwinkel. Auf Platz drei findet sich ein Foto von Andrea Mense, das den morgendlichen Arbeitsbeginn auf einem Feld zeigt. Es vermittelt demnach, dass in der Landwirtschaft tätig zu sein ein Naturerleben ermöglicht, welches anderen Berufsgruppen oder Stadtmenschen oft völlig verborgen bleibt. „Es erzeugt gleichermaßen Spannung, Sympathie und ein Quäntchen Mystik und sensibilisiert damit auch, dass das Wissen über Landwirtschaft in der heutigen Gesellschaft durchaus verbesserungswürdig wäre“, sagt die Jury. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *