Dämpferskandal: Toyo bleibt in Japans Medien

Dienstag, 3. November 2015 | 0 Kommentare
 

Mitte Oktober hatte der japanische Kautschukkonzern und Reifenhersteller Toyo Tire & Rubber noch eingeräumt, dass insgesamt 87.804 in den letzten zehn Jahren vermarktete Vibrationen absorbierende und in Eisenbahnzügen verbaute Gummiartikel entweder nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Tests unterzogen oder Ergebnisse einfach erfunden worden waren, jetzt wurde die Zahl laut einem Bericht der Japan Times auf 46.646 nach unten korrigiert. Auf diese an sich gute Nachricht folgt die schlechte: Die Missstände bei Dämpfungssystemen bestanden bereits vor diesem Zeitraum. Untersuchungen aus den Jahren 1999 bis 2004 haben ergeben, dass 2.880 Teile in diesem Zeitraum nicht hätten verkauft werden dürfen. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *