GDHS rüstet Partner für Hybrid- und Elektrofahrzeuge aus

Montag, 26. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 
Elektromobilität nimmt zu; die GDHS bietet ihren Partnern dafür jetzt zahlreiche Schulungsmöglichkeiten über ihr Trainingscenter an
Elektromobilität nimmt zu; die GDHS bietet ihren Partnern dafür jetzt zahlreiche Schulungsmöglichkeiten über ihr Trainingscenter an

„Wir gehen davon aus, dass der Anteil der hochvolt-eigensicheren Fahrzeuge stetig steigen wird. Vor allem die größere Unabhängigkeit von Benzinpreisen und das steigende Umweltbewusstsein von Fahrzeughaltern machen die Elektromobilität für viele Verbraucher zu einer attraktiven Alternative“, erklärt Thorsten Brückner, Leiter Autoservice der GD Handelssysteme. „Uns ist es daher sehr wichtig, dass sich unsere Partner auf das Thema vorbereiten und die Mitarbeiter entsprechend schulen.

Die GD Handelssysteme bieten ihren Kooperationspartnern von Premio Reifen + Autoservice, Quick Reifendiscount und der Handelsmarketing-Initiative (HMI) dafür zahlreiche Schulungsmöglichkeiten über das GDHS-Trainingscenter an. Dazu gehören in erster Linie die Ausbildung zum Sachkundigen für hochvolt-eigensichere Fahrzeuge und auch die Unterweisung aller Mitarbeiter in den jeweiligen Stützpunkten. Die Teilnehmer der Sachkunde-Trainingseinheit erhalten ein Zertifikat zum Nachweis der erbrachten Sachkunde. Kunden, die ein Hybrid- oder Elektrofahrzeug in jeglicher Form besitzen, sollten darauf achten, dass sie ihr Fahrzeug nur in die Hände ausgebildeten Fachpersonals abgeben. „Diese Trainings werden regelmäßig in der ganzen Bundesrepublik angeboten, sodass wir die Teilnahme besonders leicht machen“, erklärt Brückner.

Tatsächlich werden die Weiterbildungsmöglichkeiten auf diesem Gebiet hervorragend angenommen. Beispielhaft steht dafür der Partner von Premio Reifen + Autoservice Reifen Feneberg AG. Hier gibt es schon heute in jeder Niederlassung einen geschulten Mitarbeiter, der die Anforderungen der BGI/GUV-I 8686 für Arbeiten an hochvolt-eigensicheren Fahrzeugen entsprechend erfüllt. „Damit ist man hier in allen Filialen befugt, Arbeiten an Reifen und Rädern durchzuführen und ergänzend auch Wartungsarbeiten“, so Brückner. Um alle Autoserviceleistungen an hochvolt-eigensicheren Fahrzeugen anbieten zu können, plant die Premio Reifen Feneberg AG, für jede ihrer Niederlassung Kfz-technische Mitarbeiter zum „Fachkundigen für Arbeiten an hochvolt-eigensicheren Fahrzeugen in Kfz-Servicewerkstätten“ zu qualifizieren. ab

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *