Wechsel vom Querschnitt 80 auf 70 beim Renault 6×2 T Optifuel mit Michelin

Freitag, 23. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 
Diverse Einzelmaßnahmen – unter anderem rollwiderstandsoptimierte Reifen – haben in ihrer Gesamtheit einen großen Einfluss auf die Treibstoffeffizienz
Diverse Einzelmaßnahmen – unter anderem rollwiderstandsoptimierte Reifen – haben in ihrer Gesamtheit einen großen Einfluss auf die Treibstoffeffizienz

Jedenfalls in Großbritannien galt bislang bei Modellen wie dem Renault 6×2 T Optifuel 295/80 R22.5 als Standardreifengröße. Bei einem dreitägigen Vergleichstest auf gut ausgebauten Landstraßen und Autobahnen, bei dem ein Fahrzeug mit dieser Größe mit einem „Regional“-Profil auf den Reifentyp X Line Energy in 315/70 R22.5 traf, haben sich jetzt allerdings Treibstoffeinsparungen von drei Prozent ergeben und das Einsparungspotenzial dieser aktuellen Generation von rollwiderstandsoptimierten Michelin-Reifen bestätigt. Mike Stringer, Produktingenieur bei Renault Trucks, sieht denn auch den Test als Bestätigung, den X Line Energy für den Renault 6×2 T Optifuel zur Standardbereifung erkoren zu haben. Freilich wird darüber hinaus darauf hingewiesen, dass bei diesem Fahrzeugmodell weitere Maßnahmen wie beispielsweise die schrägere Stellung der Windschutzscheibe für aerodynamische Effizienz greifen und so der Treibstoffeinsparung dienen. dv

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *