„Wash & Check“: Jedes zweite Auto weist Reifenmängel auf

Dienstag, 20. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 
Reichlich Information
Reichlich Information

Im Rahmen von „Wash & Check“ wurden im September die Reifen von 1.522 Autos überprüft – also über 6.000 Reifen. Das Ergebnis: An 53 Prozent der überprüften Fahrzeuge ist mindestens ein Reifen in schlechtem Zustand. Die häufigsten Mängel waren falsch eingestellter Luftdruck, eine zu geringe Profiltiefe und Reifen mit einem Alter von mehr als sechs Jahren.

Positiv hervorzuheben ist, dass sich der Zustand der Reifen im Vergleich zur Aktion 2014 deutlich verbessert hat: 2015 waren nur noch zwölf Prozent der Fahrzeuge mit mangelhafter Profiltiefe unterwegs, 2014 waren es noch 17 Prozent. Der Luftdruck war in diesem Jahr bei 82 Prozent der Fahrzeuge korrekt eingestellt, 2014 galt dies nur für 79 Prozent. Während 2014 noch 17 Prozent der überprüften Reifen älter als sechs Jahre waren, waren es 2015 nur elf Prozent. Nahezu alle Ventile waren mit Ventilkappen bestückt und nur ein Bruchteil der überprüften Reifen war entgegen der Laufrichtung montiert. Sichtbare Mängel wie Einfahrschäden, Risse oder Beulen wiesen nur vier Prozent der Reifen auf (Vorjahr: neun Prozent).

Die „Wash & Check“-Aktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrates und seiner Partner fand zum elften Mal statt. Vom 7. bis  19. September wurden Autofahrer an 250 Waschstraßen von der Nordsee bis zu den Alpen motiviert, sich mit dem Thema Reifensicherheit zu befassen – 2014 waren es knapp 224 Standorte. Diese flächendeckende Unterstützung der Waschanlagenbetreiber ist nicht zuletzt auf das Engagement des Bundesverband Tankstellen und Gewerbliche Autowäsche Deutschland e.V. (BTG – Minden) zurückzuführen. An allen teilnehmenden Waschstraßen wurde umfangreiches Informationsmaterial der Initiative Reifenqualität kostenlos verteilt. An 26 Standorten waren zusätzlich Expertenteams mit Vertretern von Kfz-Meisterwerkstätten und Reifenfachhändlern vor Ort, die Reifen geprüft und Fragen der Autofahrer beantwortet haben.

Auf www.reifenqualitaet.de steht ein Film zur Aktion in Dresden zum Abruf bereit. Mit „Wash & Check“ wollen der DVR und seine Partner die oft kaum beachteten Reifen in den Fokus rücken und das Bewusstsein für das Thema Reifensicherheit stärken. Durch rund 180.000 Direktkontakte leistet die Aktion einen wesentlichen Beitrag für die Verkehrssicherheit. dv

Der Jahresvergleich mag ein Indiz sein, dass die Aktion auf fruchtbaren Boden fällt

Der Jahresvergleich mag ein Indiz sein, dass die Aktion auf fruchtbaren Boden fällt

Schlagwörter:

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *