Imagepflege – Kumho auf der IAA

Donnerstag, 8. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 
Vom Motorsport bis zum Umweltreifen Wattrun ist es bei Kumho nicht weit
Vom Motorsport bis zum Umweltreifen Wattrun ist es bei Kumho nicht weit

Die Teilnahme von Kumho Tyre auf der diesjährigen IAA sollte ganz im Zeichen der Steigerung der Markenbekanntheit und des Markenimages im europäischen Markt stehen, hatten die Koreaner angekündigt. Man wolle einen Teil seiner technischen Kompetenz darstellen und zwölf Reifen mit neuester Technologie vorstellen. Obwohl die für SsangYong entwickelten beiden Konzeptreifen etwas eigenwillig wirkten, seien sie dennoch keine Gimmicks, sondern tatsächlich formgeheizt, so Katharina Stefanski und Dietmar Damm aus dem European Technical Centre in Mörfelden Walldorf beim Standrundgang.

Da fielen natürlich – angesichts einer Pkw IAA – die drei Kumho-Lkw-Reifentypen KWS01 (für die Lenkachse), KWD01 (Antriebsachse) und KXS10 (ein Ganzjahresreifen mit 3-PMSF-Markierung) ins Auge. Man wolle eben auch im Lkw-Segment wachsen, so Marketingmanager Wolf Fuder lapidar, um gleich auf die runderneuerte Nomenklatur des Pkw-Segmentes hinzuweisen und auch einen Reifen mit Seal-Technologie zu zeigen, der für die Erstausrüstung bei einem Großkunden unerlässlich sei.

Ansonsten trat der koreanische Reifenhersteller mit seinem neuen globalen Messekonzept sehr marketinggetrieben auf. Über eine große LED-Wand wurden Promotion und Marketingaktivitäten kommuniziert, des Weiteren unterschiedliche Informationsveranstaltungen angeboten. Begleitend zur Präsenz auf der Messe hatte Kumho eine umfangreiche Werbekampagne auf den Gängen in den Messehallen und rund um das Ausstellungsgelände gestartet.

Neben Ecsta HS51, einen UHP-Reifen, der 2015 mit dem Red Dot Award ausgezeichnet wurde, sowie SUV-Reifen Crugen HP91 und mit dem Solus HA31 ein Ganzjahresreifen neuester Generation wurden der Saison angepasst auch die Winterprodukte des Unternehmens ausgestellt. Ins Auge fallend auch der Wattrun: ein Ultraleichtreifen, der speziell für Elektrofahrzeuge entwickelt wurde, besonders umweltfreundlich ist und eben nicht dem bei Wettbewerbern so beliebten „Tall&Narrow“-Konzept folge, sondern in gängiger Dimensionierung präsentiert wurde. Sein Gewicht, das 25 % leichter als vergleichbare Reifen ist, soll für eine besonders hohe Kraftstoffeffizienz sorgen. Gleichzeitig werde durch die neuartige Gummimischung eine hervorragende Bremsleistung auf nasser Fahrbahn sichergestellt, teilt das Unternehmen mit. Darüber hinaus gehörten leises und komfortables Fahrverhalten zu den weiteren Merkmalen, die diesen Reifen auszeichnen. In Anbetracht des europäischen Marktes für Elektrofahrzeuge mit einer jährlichen Neuzulassungszahl will Kumho für dieses Segment ein maßgeschneidertes Produkt anbieten und mit dem Wattrun einen Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität leisten. detlef.vogt@reifenpresse.de

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *