Yokohama weiht neue US-Lkw-Reifenfabrik ein – „Zusätzliche Einrichtungen“

Dienstag, 6. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 
Yokohama hat gestern die neue Lkw-/Busreifenfabrik in den USA feierlich eingeweiht
Yokohama hat gestern die neue Lkw-/Busreifenfabrik in den USA feierlich eingeweiht

Die Yokohama Rubber Co. Ltd. hat ihre neue Lkw- und Busreifenfabrik in den USA jetzt eingeweiht. Anlässlich einer Feierstunde mit rund 300 Gästen unterstrich Yokohama-Rubber-Präsident Hikomitsu Noji den Stellenwert der neue Produktionsstätte, die sich in West Point (Mississippi) befindet. Der Markt erwarte ein „solides Wachstum“, folglich habe der japanische Hersteller „nicht mehr länger nur an der Außenlinie stehen“ dürfen. Es sei aufgrund der Marktentwicklung außerdem wichtig, dass die Nutzfahrzeugreifenfabrik in nur 24 Monaten fertig gestellt werden konnte. Yokohama Rubber hatte im April 2013 erstmals von seinen Bauplänen in den USA berichtet und dann im September des Jahres mit den Bauarbeiten auf dem 200 Hektar großen Areal begonnen. Die Bauarbeiten standen dabei unter der Leitung der damals neugegründeten Yokohama Tire Manufacturing Mississippi, LLC (YTMM), die nun auch die Fabrik betreiben wird. Insgesamt hat der Hersteller 300 Millionen US-Dollar (267 Millionen Euro) in die Fabrik investiert und kann dort bis zu eine Million Reifen jährlich fertigen. Darüber hinaus kündigte Noji anlässlich der Fabrikeinweihung an, man wolle entsprechend der Nachfrage in den USA „zusätzlichen Einrichtungen am Standort“ installieren, nannte aber keine weiteren Details. ab

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *