SRI baut thailändischen Fabrikgiganten noch weiter aus

Montag, 28. September 2015 | 0 Kommentare
 
Im Juni haben Sumitomo Rubber Industries (SRI) und Goodyear Tire & Rubber ihre internationalen Joint Ventures aufgelöst. Seither gehen beide Hersteller international getrennte Wege. Den hinzugewonnenen Spielräumen folgend will SRI nun seine Pkw-Reifenfabrik in Thailand ausbauen und damit vor allem die eigenen Aussagen zufolge deutlichen Nachfragesteigerungen in den Vereinigten Staaten nach Falken-Reifen bedienen. Auch wachse der Markt in Südostasien kontinuierlich. Wie es nun heißt, soll die Kapazität der thailändischen SRI-Fabrik noch im Laufe dieses Jahres von täglich 78.000 auf dann 85.000 Reifen anpassen; eine Steigerung um neun Prozent. Dies entspricht einer Jahreskapazität von knapp 30 Millionen Reifen, womit die Fabrik – 2007 eingeweiht – zu den größten der Welt zählt.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *