Kumho-Präsident Park erhält den Zuschlag für Kumho Industrial

Freitag, 25. September 2015 | 0 Kommentare
 

Der Bieterwettstreit um die Mehrheitsanteile an Kumho Industrial ist beendet. Medienberichten zufolge hat gestern Park Sam-Koo, Chairman der Kumho Asiana Group, zu der auch der Reifenhersteller Kumho Tire als Schwestergesellschaft von Kumho Industrial gehört, einen Vertrag mit den Gläubigern um die Korea Development Bank unterzeichnet. Danach erwirbt Park ein Aktienpaket von 50 Prozent plus eine Aktie für insgesamt 722,8 Milliarden Won (540 Millionen Euro). Er habe bis zum 30. Dezember Zeit, den Betrag anzuweisen. Danach hält er knapp 60 Prozent an Kumho Industrial, das wiederum 30,08 Prozent an der Fluggesellschaft Kumho Asiana hält. Kumho Industrial war 2009 in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten und wurde danach unter Vermögensverwaltung gestellt. Der jetzigen Abmachung war ein Bieterstreit vorausgegangen, in dessen Rahmen Park Sam-Koo mehrfach sein Angebot nachbessern mussteab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *