Pirelli baut neue Kantine im Breuberger Reifenwerk – Wunsch der Belegschaft

Freitag, 18. September 2015 | 0 Kommentare
 
Erster Spatenstich: Vertreter aus Kommunalpolitik, der Pirelli-Deutschland-Geschäftsführung sowie des verantwortlichen Ingenieurbüros beginnen mit dem Bau der neuen Kantine am Pirelli-Reifenwerk im hessischen Breuberg
Erster Spatenstich: Vertreter aus Kommunalpolitik, der Pirelli-Deutschland-Geschäftsführung sowie des verantwortlichen Ingenieurbüros beginnen mit dem Bau der neuen Kantine am Pirelli-Reifenwerk im hessischen Breuberg

Pirelli baut für seine Mitarbeiter am Produktionsstandort im hessischen Breuberg eine neue Kantine. Zum symbolischen ersten Spatenstich Mitte dieser Woche versammelten sich auf dem Werksgelände Kommunalpolitiker, Mitglieder der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH sowie Vertreter des für den Bau verantwortlichen Ingenieurbüros. Aus Anlass des ersten Spatenstichs betonte Michael Schwöbel, Sprecher der Geschäftsführung Pirelli Deutschland, die Bedeutung von Investitionen in den Standort und in dessen künftige Entwicklung. Dabei thematisierte er nicht nur die Aufwendungen für moderne Produktionsanlagen und Maschinen in Breuberg, deren Umfang in den vergangenen zehn Jahren rund 300 Millionen Euro betrug. Auch in die Zufriedenheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter investiere das Unternehmen kontinuierlich, denn „die besondere Qualität der Hightechprodukte“, die Pirelli vor Ort produziere, beruhe nicht zuletzt „auf einer motivierten Belegschaft“, heißt es dazu weiter in einer Pirelli-Mitteilung. Diese Tradition wolle der Reifenhersteller mit dem Bau der Mitarbeiterkantine fortsetzen.

Das Projekt, dessen Fertigstellung für Juli 2016 geplant ist, sei daher ein Symbol für Kontinuität und Wandel zugleich. „Ich freue mich, mit der neuen Kantine einen Wunsch der Belegschaft erfüllen zu können, und bin fest davon überzeugt, dass sie ihren Teil zu einer stetigen Motivationssteigerung beitragen wird“, erklärte Michael Schwöbel.

Das eingeschossige multifunktionale Gebäude erstreckt sich über 450 Quadratmeter. Bei Tischbestuhlung finden dort 120 Personen Platz, bei Versammlungen fasst das Gebäude über 200 Personen. An den lichtdurchfluteten Speiseraum gliedert sich ein Außenbereich an, der den Mitarbeitern viel Platz zur Entspannung an der frischen Luft bietet. Dank seiner zentralen Lage auf dem Werksgelände ist die Kantine zudem für sämtliche Mitarbeiter schnell zu erreichen. Sie wird rund um die Uhr geöffnet sein und allen Mitarbeitern und Gästen zur Verfügung stehen. Damit sei sie perfekt auf den Drei-Schicht-Betrieb an sieben Wochentagen ausgerichtet, der im Breuberger Werk von Pirelli gefahren wird. Zur Investitionssumme machte Pirelli keine Angaben.

Am Firmensitz der Pirelli Deutschland GmbH in Breuberg im Odenwald werden seit über 110 Jahren Reifen entwickelt und gefertigt. Derzeit produziert Pirelli dort jährlich rund sechs Millionen Pkw- und zwei Millionen Motorradreifen, vornehmlich für Fahrzeuge der Premium- und Prestigeklasse. Gemeinsam mit seinen Tochterunternehmen beschäftigt Pirelli in Deutschland rund 3.000 Mitarbeiter, 2.300 davon allein im Werk in Breuberg. ab

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *