Lebenshilfe wird von Euromaster unterstützt

Montag, 14. September 2015 | 0 Kommentare
 
„Soziales Engagement ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmensphilosophie“, sagt Euromaster-Personaldirektor Oliver Beck
„Soziales Engagement ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmensphilosophie“, sagt Euromaster-Personaldirektor Oliver Beck

Michelins Auto- und Reifenservicekette Euromaster will ab sofort die Lebenshilfe bundesweit mit regionalen Projekten unterstützen. „Als deutschlandweites Unternehmen haben wir eine Verpflichtung gegenüber allen Menschen in unserem Land, mit denen wir zusammenleben und -arbeiten. Das Ziel der Kooperation ist es, das soziale Engagement von Euromaster zu verstärken und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, ihre fachliche und persönliche Kompetenz bei der Lebenshilfe sinnstiftend einzubringen und sich ehrenamtlich zu engagieren“, erklärt Euromaster-Personaldirektor Oliver Beck. Den Startschuss dieser Kooperation mit der Lebenshilfe markiert ein Familienfest am kommenden Samstag (19. September) in Kaiserslautern, das Euromaster und die Lebenshilfe Westpfalz gemeinsam für von der Lebenshilfe betreute Menschen ausrichten. „An diesem Tag werden Menschen mit und ohne Behinderung erstmals in einer Euromaster-Werkstatt zusammenkommen. Alles dreht sich um das Thema Auto“, sagt Beck. „Nach dem offiziellen Start werden wir die Kooperation auf ganz Deutschland ausweiten und allen unseren Servicecentern die Möglichkeit bieten, sich aktiv einzubringen. Soziales Engagement ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmensphilosophie“, ergänzt er. Die Lebenshilfe ist ein Zusammenschluss aus der Bundesvereinigung mit 513 eigenständigen Orts- und Kreisvereinigungen, 16 Landesverbänden sowie 100 weiteren Organisationen mit alles in allem mehr als 130.000 Menschen mit und ohne Behinderung als Mitglied. cm

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *